• aktualisiert:

    Lengfurt

    Große Musik für kleine Leute

    Die Musikkapelle Lengfurt benötigt, wie alle Musikvereine, Nachwuchs.  So kam es zu einem Vorschlag im Vorstand: Der Verein sollte sich mal wieder direkt an die Zielgruppe wenden, wie schon einmal im „Kinder-Gruselkonzert“ 2013 oder im Jahreskonzert 2014 „Menschenskinder“. Damals konnte der Verein doch mit seinem Konzept, sogenannte „Konzertante Blasmusik“ im Verein zu pflegen, viele Kinder überraschen; einige wollten sogar gleich Dirigent werden.

    In Zusammenarbeit mit dem Kindergarten Lengfurt wurde ein Plan erarbeitet. Mit im Boot sein sollte wie damals die Homburger Künstlerin Linda Schwarz. Diese hat vor kurzem einen Mini-Workshop im Kindergarten Lengfurt abgehalten und mit den Kindern Noten drucktechnisch bearbeitet. Wie genau, kann man als  Konzertbesucher im Saalbau in Lengfurt anschauen. Die überraschenden Kunstwerke können auch käuflich erworben werden. Die Kinder wissen nun schon mal, was Noten sind.

    Was man mit solchen Noten macht, wenn man einen studierten Dirigenten und ein Großes Symphonisches Blasorchester im Dorf hat, das dürfen sich nun alle anhören. Bei der Stückeauswahl waren den Verantwortlichen des Musikvereins zwei Dinge wichtig: Es soll wirklich gute Musik mit hohem Bekanntheitsgrad sein und es sollen wichtige Instrumente vorgestellt werden, die man dafür braucht.

    Die Kinder sollen mal nicht nur Musik-Fetzen in irgendwelchen Werbespots heraushören, sondern kurze prägnante Werke mit vollem Orchester live erleben. Dabei wird die Rolle einzelner Solo-Instrumente erklärt, was unsere jungen Musiker gerne tun. Sie nehmen auch bereits vorab, die Kinder an die Hand und bieten ihnen Bühnenerlebnis beim Einspielen an.

    Am Sonntag, 5. Mai, ab 16 Uhr gibt es für die Konzertbesucher Kaffee und Kuchen. Um 17 Uhr beginnt das Konzert im Saalbau der Dr. Friedrich-Kirchhoff-Stiftung Lengfurt. Die Kids  sitzen dann hautnah zu Füßen des Orchesters in vorderster Reihe auf dem Boden des Saalbaus in Lengfurt.

    Zu Gehör kommen Tschaikowskis „Nußknacker-Suite“ und aus der Peer-Gynt-Reihe von Edvard Grieg „In der Halle des Bergkönigs“.

    Zudem schöne Musik ausgewählt von einem „Kindergremium“: Arrangements  aus Filmen und Musicals, die große internationale Erfolge wurden, meist also  Disney-Produktionen: Mary Poppins, König der Löwen mit der sensationellen Musik von Elton John,  der Titelsong aus Vaiana „How far I’ll go“ deutsch: „Ich bin bereit“ (Helene Fischer) und der mitreißende Soundtrack aus den „Incredibles2“.

    Vorher aber überraschen das Publikum die Kindergartenkinder und das Jugendorchester „Tonträger“ mit zwei gemeinsamen, frechen Liedern um 16.45 Uhr.

    Der Eintritt kostet für Erwachsene sechs Euro; Kinder bis 14 Jahre sind frei. Spenden erbeten. Es gibt noch Restkarten bei der Sparkasse in Lengfurt und Marktheidenfeld.  

    Das gleiche Konzert ohne den Beitrag der Kindergartenkinder findet bereits am Samstag, 4. Mai, um 18 Uhr im Rahmen der Wertheimer Familienkonzerte (Kulturkreis Wertheim) statt und zwar in der Aula der Comenius-Realschule in Bestenheid. 

    Bearbeitet von Peter Kallenbach

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!