• aktualisiert:

    Helmstadt

    Großprojekt: Musical "Kinder der Nacht"

    Ehrungen beim Gesangverein "Frohsinn" Helmstadt (von links): Daniela Siebert, Vorsitzende Lena Becker und Verena Fiederling. Foto: Armin Martin

    Im Mittelpunkt des Jahresversammlung des Männergesangvreins "Frohsinn" Helmstadt stand vor allem der Blick auf die Projekte in diesem Jahr. 

    Schriftführer Winfried Schraudt erläuterte in einem Rückblick die Entwicklung des Vereins in Zahlen. Er konstatierte einen Zuwachs bei der Mitgliederzahl auf nunmehr 263. In den Chören des Vereins seien 90 Sängerinnen und Sänger aktiv, so die "Frohsinn"-Pressemitteilung. In ihrem Jahresrückblick ging Vorsitzende Lena Becker besonders auf das Vorweihnachtliche Konzert im letzten Jahr ein. Es habe wieder einmal die Leistungsfähigkeit des Vereins, ein großes Konzert zu stemmen, und das hohe Niveau der einzelnen Chöre gezeigt.

    Fabian Kunz, Vorsitzender Chorjugend, berichtete von den Bambini und dem Kinderchor. Man könne stolz auf die sanglichen Darbietungen sein, so stellte er fest. Besonders hervorzuheben sei das Konzert vor Weihnachten, die Weihnachtsfeier und das Adventsfenster. Eine Schnupperprobe im Januar lockte neue interessierte Kinder in das Haus Frohsinn.

    Corinna Zirkel, Vorsitzende Musik und Gesang, ging auf anstehende Termine ein. Ein Highlight ist das Kindermusical “Geschöpf der Nacht“ am 25. und 26. Mai. Damit wird das 50-jährige Bestehen der Kinderchöre gefeiert. Im Herbst findet ein Liederabend im eigenen Haus statt. Zur Vorbereitung auf ein Benefizkonzert im Kloster Bronnbach im kommenden Frühjahr ist zu Beginn des neuen Jahres ein Probenwochenende geplant.

    Rainer Kogelschatz berichtete von der erfreulichen Arbeit mit den Kinderchören und dankte für die Hilfe bei der Betreuung der Kinder durch Birgit Dengel und Heike Streitenberger. Das Kindermusical sei natürlich das Großprojekt des Jahres. Bei RebelCanto und dem Gemeinsamen Chor sei eine hohe Qualität in den Stimmen vorhanden, was auch konstant abgerufen werden könne.

    Lena Becker berichtete für die verhinderte Chorleiterin Imelda Streitenberger-Gersitz von den Frohsinn-Singers. Hier sei die Mitgestaltung der Osternacht geplant und ein Marienkonzert im Oktober in der Pfarrkirche.

    Fabian Kunz führte ebenfalls im Namen der verhinderten Chorleiterin aus, dass die Proben beim Jugendchor Cantabile ein hohes Niveau repräsentierten. Ein Auftritt bei der Einweihung des neuen Pfarrheimes ist geplant.

    Benedikt Gersitz berichtete über den Wirtschaftsbetrieb im Haus Frohsinn. Es seien viele Veranstaltungen zu bewältigen, wozu im Jahresverlauf viele Helfer benötigt werden. 

    Bei seinem Kassenbericht zeigte sich Leander Streitenberger, Vorsitzender Verwaltung, zufrieden mit der Kassenlage. Die Kassenprüfung ergab ein einwandfrei geführtes Kassenbuch und der Vorstand wurde entlastet.

    Lena Becker sagte zu den anstehenden Projekten in diesem Jahr: Bereits begonnene Arbeiten im Haus Frohsinn werden in Kürze abgeschlossen. Weitere Sanierungsarbeiten können in diesem Jahr noch ausgeführt werden. Bei den anstehenden Terminen erwähnte sie das Kabarett mit TBC im November und das vorweihnachtliche Konzert im Dezember.

    Barbara Gersitz, Beirat Verwaltung, warb für den geplanten Vereinsausflug Anfang Mai nach Fladungen und zum Kreuzberg.

    Für 25 Jahre aktives Singen im Verein wurde Daniela Siebert mit der Goldenen Verdienstnadel des Vereins geehrt und für fünf Jahre aktives Singen im Chor Verena Fiederling durch eine Urkunde von der Deutschen Chorjugend im Fränkischen Sängerbund. RebelCanto sang ein einfühlsames Ständchen zu Ehren der Gewürdigten.

    Bearbeitet von Andreas Köster

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!