• aktualisiert:

    Miltenberg

    Heidi Wright erhält die Ehrennadel in Bronze

    Heidi Wright wurde vom Bund Naturschutz für ihre 35-jährige Mitgliedschaft geehrt. Foto: Harald Schneider

    Bei der diesjährigen Jahresversammlung des Bundes Naturschutz, Kreisgruppe Miltenberg, wurde Heidi Wright von Kreisvorsitzendem Steffen Scharrer mit der Ehrennadel in Bronze für ihre 35-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

    Wright erinnert sich hier an die Anfänge ihrer politischen Arbeit, denn fast gleichzeitige wurde sie SPD-Mitglied. Neben der großen Intention der Friedenspolitik war es vor allem die Umweltpolitik, die sie bewegte. Kommunalpolitisch ging es Anfang der 80er Jahre um Müllvermeidung, -trennung und -verwertung sowie um Ressourcenschonung, Bewusstseinsbildung und Verbraucherpolitik.

    Das starke Engagement der Bund Naturschutz beeinflusst seit 40 Jahren das gesamte Politikspektrum, vor allem auch durch die großen Volksbegehren „Besseres Müllkonzept“ (1990) bis „Artenvielfalt – Rettet die Bienen“ ist Wright überzeugt. Sie bedauert, dass gerade der bessere Waldschutz (2004) und der dritte Nationalpark in Bayern bislang gescheitert sind. „Waldpolitik war meine erste Berichterstattung im Deutschen Bundestag und hierzu hielt ich meine erste Rede“, sagte Wright. Hinzu kamen über die Jahre im Bundestag die Federführung beim Nationalen Radverkehrsplan und ihr zäher, bislang erfolgloser Einsatz für ein Tempolimit auf Autobahnen.

    Bearbeitet von Nico Christgau

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (1)

        Anmelden