• aktualisiert:

    Helmstadt

    Helmstadter Vereine bekommen Hälfte der Miete zurück

    In der jüngsten Gemeinderatssitzung notiert:

    Bürgermeister Edgar Martin hat den Wartungsvertrag mit der Firma Udo Lermann Technik, Marktheidenfeld  für die Wartung der Rettungszeichenleuchten in der generalsanierten Schulturnhalle und in den neuen gemeindlichen Mehrzweckräumen (ehemalige Schwimmhalle der Schule) unterzeichnet. Die Kosten, die auf den Schulverband und den Markt Helmstadt verteilt werden,  liegen bei 571 Euro brutto im Jahr, davon entfallen 357 Euro auf die Gemeinde.

    Der Vorsitzende des Liegenschaftsarbeitskreises, Matthias Haber, hat im August die Begehung der Liegenschaften der Gemeinde Helmstadt durchgeführt. Dabei hat er keine nennenswerten Mängel festgestellt. Somit kann den Vereinen, wie vereinbart, die Hälfte der Miete für die Nutzung der Objekte zurückgezahlt werden.

    Das gemeindliche Einvernehmen hat das Gremium folgenden drei Bauanträgen erteilt:

    - Neubau einer Lagerhalle mit Wohnhaus in der Frankenstraße 15 in Holzkirchhausen. Die Lagerhalle soll als Zwischenlager für kleinteilige Onlineprodukte aus den Bereichen Haushalt, Garten, Hobby, Freizeit und Reinigungswerkzeug für Fahrzeuge dienen.

    - Errichtung einer Transportbetonanlage auf dem Areal des Steinbuchbetriebs der Firma Cemex, Am Klettenberg in Helmstadt.

    - Bauvoranfrage zur Nutzungsänderung einer landwirtschaftlichen Gerätehalle in ein Wohnhaus mit Garage in der Buchenwaldstr, 2 in Holzkirchhausen.

    Bearbeitet von Mechtild Buck

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!