• aktualisiert:

    Himmelstadt

    Himmelstadter Grundschüler holen Platz 1 auf Bezirksebene

    Regierungspräsident und Schirmherr Eugen Ehmann (von links) zusammen mit Jochen Heilmann (Vorsitzender Schullandheimwerk Unterfranken e. V.), Schülerinnen und Schüler der Grundschule Theilheim und Schulleiterin der Grundschule Theilheim Sabine Schneegold. Foto: Barbara Schwarz

    Die Ehrung der erfolgreichsten Schulen der letztjährigen Sammlung des Schullandheimwerkes Unterfranken (SWU) fand in diesem Jahr an der Grundschule Theilheim statt. Diese Feier war der Auftakt zur aktuellen Sammlung, die vom 11. bis 17. November in allen Schulen Unterfrankens stattfindet.

    Zahlreiche Ehrengäste von Regierung, Gemeinde und Schulamt waren laut Pressemitteilung der Einladung von Rektorin Sabine Schneegold und dem Schullandheimwerk Unterfranken gefolgt, um die sammlungsbesten Schulen im Landkreis Würzburg und im Regierungsbezirk Unterfranken zu ehren. Wie Regierungspräsident Eugen Ehmann in seiner Festrede mitteilte, kamen im letzten Jahr über 60 000 Euro zusammen. Diese Spenden seien sehr wichtig für die Ausstattung der unterfränkischen Schullandheime, da beispielsweise alleine eine Industriespülmaschine über 20 000 Euro koste, so Ehmann. Auch müsse beispielsweise im Schullandheim Bauersberg die Heizungsanlage für 100 000 Euro erneuert werden. Er dankte allen Schülerinnen und Schülern für ihren Einsatz bei der Sammlung.  

    Die jährliche Sammlung ist die finanzielle Grundlage des SWU, mit der notwendige Sanierungen und Ausstattungen der Häuser, sowie Ergänzungen und Erneuerungen des pädagogischen Angebotes ermöglicht werden. Zehn Prozent des Sammlungsertrages einer Schule werden beim Aufenthalt in einem unterfränkischen Schullandheim als Gutschein verrechnet.

    Spannende Siegerehrung

    Gespannt lauschten die 130 anwesenden Schulkinder danach Jochen Heilmann, Vorstand des Schullandheimwerkes Unterfranken, der von Erlebnissen seiner Klasse im Schullandheim erzählte. Die anschließende „Siegerehrung“ nahm Regierungspräsident Ehmann als Schirmherr des SWU vor.

    Im Landkreis Würzburg erreichte die Grundschule Theilheim den ersten Platz, gefolgt von der Grundschule Randersacker (Platz 2) und der Grundschule Leinach (Platz 3). Auf Bezirksebene ging der erste Platz bei den Grund- und Mittelschulen an die Grundschule Himmelstadt, der zweite Platz an die Grundschule Hellmitzheimer Bucht in Markt Einersheim und der dritte Platz wiederum an die Grundschule Theilheim.

    Bei den Gymnasien siegte das Wirsberg-Gymnasium, in der Gruppe der Realschulen erreichte die Mädchenrealschule der Dillinger Franziskanerinnen aus Volkach den ersten Platz, und bei den Förderschulen gewann die Julius-Kardinal-Döpfner-Schule aus Schweinfurt. Begeistert wurden die Urkunden von Lehrkräften und Schulkindern entgegengenommen. Alle waren sich einig: „Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Schullandheimaufenthalt!“ An der Grundschule Theilheim wird es im Frühjahr wieder soweit sein.

    Musikalisch umrahmt wurde die Feier von Klassen aus den Grundschulen Randersacker und Theilheim, die mit ihren Schullandheim-Songs den Gästen ein Lachen ins Gesicht zauberten.

    Bearbeitet von Lena Bayer

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!