• aktualisiert:

    Marktheidenfeld

    Hommage an Udo Jürgens im Franck-Haus-Keller

    "Merci Udo“ sagt Michael von Zalejski im historischen Weinkeller des Franck-Hauses. Foto: ArtCon/Ammaniel Hintza

    Für viele Menschen zählen die Lieder von Udo Jürgens auch fünf Jahre nach dessen Tod zum Soundtrack ihres Lebens. Mehr als ein halbes Jahrhundert stand der Österreicher auf der Bühne.

    In seiner Hommage „Merci Udo“ wendet sich der Hannoveraner Michael von Zalejski den unvergessenen Hits, aber auch weniger bekannten Chansons von Udo Jürgens zu. Er versteht es in seinem Bühnenprogramm mit großer Musikalität, den Songs am Klavier ihren Zauber zu entlocken und kommt dabei seinem musikalischen Vorbild wirklich nahe. Dabei imitiert er nicht, sondern interpretiert die Lieder mit Anekdoten angereichert neu, sensibel und engagiert. Während der Marktheidenfelder „Kulturereignisse“ gastiert Michel von Zalejski am Samstag, 16. November, um 20 Uhr im historischen Weinkeller des Franck-Hauses (Untertorstraße 6).

    Karten sind im Vorverkauf im Bürgerbüro um Rathaus (Luitpoldstraße 6), Tel.: (09391) 50040, in der Stadtbibliothek (Schmiedsecke 3), Telefon (09391) 9183050) und bei der Volkshochschule (Marktplatz 24) sowie an der Abendkasse erhältlich.

    Bearbeitet von Martin Harth

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!