• aktualisiert:

    Lohr

    Honky Tonk auf elf Bühnen in Lohr

    Honky Tonk kommt am 30. März nach Lohr. Foto: Ernst Huber

    In wenigen Tagen ist es soweit: Das 17. Kultfestival Honky Tonk öffnet in Lohr seine Pforten und bietet Liebhabern handgemachter Livemusik ein einzigartiges Live-Event auf elf Bühnen. Neu dabei in diesem Jahr sind laut Pressemitteilung der Pfarrsaal St. Michael und das Kafé Klinker.

    Im Pfarrsaal kommen Freunde der Bluesmusik mit der legendären Foolhouse Blues Band und Marvin Scondo auf ihre Kosten. Im Kafé Klinker in der Stadthalle sind mit IV Horseman, Offermose und Some Ember drei außergewöhnliche Acts zu Gast. Aber auch in den altbekannten Locations geht die Party ab – und das alles mit einer einmaligen Zahlung, durch die Besucher alle Konzerte hören können.

    Bändchen für 14 Euro im Vorverkauf

    Wer sparen will, sichert sich ein Eintrittsbändchen im Vorverkauf. Für 14 Euro gibt es Bändchen in folgenden Vorverkaufsstellen: In den Geschäftsstellen der Raiffeisenbank (Rechtenbacher Straße 11 und Hauptstraße 17 in Lohr, Lohrer Straße 2 bis 4 in Frammersbach, Scherenbergstraße 1 a in Gemünden, Bronnbacher Straße 18 in Marktheidenfeld, Alte Bahnhofstraße 36 in Karlstadt), im Café Bernhard, Café Mann, Restaurant Gautam India Palace oder online unter www.binlivedabei.de.

    Für Kurzentschlossene bietet sich am Veranstaltungssamstag zwischen 10 und 14 Uhr in der Geschäftsstelle der Raiffeisenbank in Lohr (Hauptstraße 17) eine letzte Chance auf ein Bändchen zum Vorverkaufspreis. An der Abendkasse kostet das Bändchen 17 Euro.

    Die 17. Auflage von Honky Tonk kommt am 30. März nach Lohr. Alle Informationen zum Festival, den Bands und Aktionen gibt es auf www.binlivedabei.de, www.honky- tonk.de, www.facebook.com/honkytonk.lohr und www.instagram.com/honkytonk.lohr.

    Alle Bands und Bühnen
    Restaurant Gautam, Ignatius-Taschner-Straße 5, 20 bis ein Uhr: Shock Out: Von AC/DC über Green Day und Pink bis zu Gitarrenriffs von Rammstein und Metallica.
    Weinhaus Mehling, Hauptstraße 30, 20 bis ein Uhr: Monkeyman Band: Mit grooviger Partymusik und charismatischem Frontman bringt die Band jeden zum Tanzen.
    Pfarrsaal, St. Michael, Kleine Kirchgasse 2, 20 Uhr: Marvin Scondo: Eine Mischung aus Blues und Modern Roots. 21 bis ein Uhr: Foolhouse Bluesband Qualitätsblues, eine eigene, frische Version einer staubigen Bluesnummer.
    Stadt-Café Bistro, Hauptstraße 48, 20 bis ein Uhr: Love on the Rocks: Feurige Popmusik mit zwei Gitarren und zweistimmigem Gesang.
    Alte Turnhalle, Gärtnerstraße 2, 20 bis ein Uhr: Livin' 4 the moment: Partyhelden der Region.
    Kafé Klinker, Jahnstraße 8, 21 bis 0.30 Uhr: IV Horseman: Hardstyle Techno trifft auf Dark Wave, Offermose: Elektropop und Synthie, Some Ember: Synth Wave Duo.
    La Bruschetta, Turmstraße 8, 20 bis ein Uhr: Mad Bob & George Gitarrenteufel meets Tastenhexer.
    Café Mann, Vorstadtstraße 1, 20 bis ein Uhr: Vaiven Cubano: Pulsierende, lateinamerikanische Rhythmen mit kubanischem Temperament.
    Novo-Bar, Vorstadtstraße 3, 20 bis ein Uhr: Markus Funke: Rockige Songs mit einer ganz besonderen Note: Gitarre und Gesang pur.
    Jugendzentrum in der Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt, Franz-Wilhelm-Schäfer Weg 1, 20 bis 24 Uhr: DJ M4X (Maximilian Fritz): Sunshine-Cocktail-Beach-Party .
    Café Bernhard, Jahnstraße 5, 20 bis ein Uhr: Babao Boogie Funky angehauchte Rockmusik von der neuen Lohrer Topband.

    Bearbeitet von Lara Wantia

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!