• aktualisiert:

    Binsfeld

    In Tracht die Erntekrone in die Kirche getragen

    Mit Eva-Maria Raab, Christine Fella, Kathrin Schneider und Rita Schraud trugen vier in alte, fränkische Trachten gekleidete Binsfelderinnen die diesjährige Erntekrone in die Kirche. Foto: Belinda Köhler

    Mit einer feierlichen Eucharistiefeier begingen die Binsfelder Bürger das Erntedankfest. Pfarrer Ammersbach zog, begleitet von den Ministranten und vier, in alte Trachten gekleidete Binsfelder Frauen und den Kindern der KiTa Binsfeld, in die Kirche ein, heißt es in einer Pressemitteilung.

    Mit dem Einzug der Erntekrone in die Kirche, die von vier Binsfelder Frauen getragen wurde, lebte eine lange Zeit in Binsfeld währende Tradition wieder auf. Die fränkischen Trachten, welche allesamt im Besitz von Binsfelder Frauen sind, wurden mit Utensilien aus dem Eigentum von Klara Sauer vervollständigt. Klara Sauer stellte die eigenen schwarzen Häubchen zur Verfügung, ebenso half sie den vier Damen bei der über eine Stunde andauernden Einkleidung.  

    Die in der KiTa Binsfeld betreuten Kinder brachten, in kleine Körbchen verpackt, ihre Erntegaben mit in die Kirche. Diese fanden während des Gottesdienstes ihren Platz rund um die Erntekrone. Die KiTa-Kinder sangen die eigens einstudierten Lieder eifrig mit und bereicherten so die Feier der Heiligen Messe.

    In seiner Predigt sprach Pfarrer Ammersbach in besonderem Maße auch die zahlreich anwesenden Kinder an. Vor allem hob der Geistliche die Natur, die Schöpfung und deren Schutzbedürftigkeit hervor.

    „Achten und bewahren wir unseren Planeten, damit auch eure Kinder und Enkel sich daran noch erfreuen können“, so der Schluss der Predigt des Pfarrers.

    Leider konnte in diesem Jahr, dem Umbau des Binsfelder Sportheimes geschuldet, dort kein sonst traditionelles Erntedankessen ausgerichtet werden.

    Bearbeitet von Michaela Moldenhauer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!