• aktualisiert:

    Rieneck

    Inklusionsband erhielt eine Spende in Höhe von 500 Euro

    Die Inklusionsband MIPpies trat beim Jubiläumsfest des Musikvereins Rieneck auf und erhielt einen Scheck über 500 Euro als Spende. Foto: Lena Welzenbach

    Vom 30. Mai bis 2. Juni hat der Musikverein Rieneck, wie berichtet, sein Jubiläumsfest 45 Jahre Rienecker Musikanten und 35 Jahre Musikverein Rieneck gefeiert. Zum Festausklang am Sonntag hatte unter anderem die Inklusionsband MIPpies einen sehr gelungenen Auftritt im Festzelt. Eine Stunde lang haben die Musiker der MIPpies die Gäste mit ihren Darbietungen begeistert, heißt es in einer Pressemitteilung.

    Im Vorfeld hatte der Festausschuss beschlossen, anstelle von Erinnerungsgeschenken eine soziale Einrichtung mit einer Spende zu bedenken. Der Auftritt der MIPpies war ein guter Anlass für die Vorsitzende „Abteilung Musik“ beim Musikverein, Annika Blank, den  MIPpies eine Spende in Höhe von 500 Euro zu übergeben, um notwendige Anschaffungen für Technik zu ermöglichen.

    MIPpies steht für „Musik Inklusion Projekt“ – ein Projekt der Lebenshilfe MSP, des Musikvereins Ruppertshütten und der Sing- und Musikschule Lohr/Main. Einen besonderen Dank für ihr Engagement sprach der Festausschussvorsitzende, Armin Walter, den Verantwortlichen Jürgen Gies - Vorsitzender des Musiveren Ruppertshütten, Giesela Heck – für die Organisation und Susanne Nickel - der musikalischen Leiterin der MIPpies, aus.

    Die Musikalische Leiterin der MIPpies, Susanne Nickel, auch Dirigentin der Rienecker Musikanten, bedankte sich für die Unterstützung im Namen aller Verantwortlichen. Die Spende werde helfen, wichtige Anschaffungen für die weitere Entwicklung der MIPpies zu realisieren.

    Bearbeitet von Michaela Moldenhauer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!