• aktualisiert:

    Marktheidenfeld

    Innerorts mit 100 Sachen unterwegs

    Vor der Polizei flüchten wollte am Donnerstag gegen 20.30 Uhr ein 38-jähriger Mann mit seinem Pkw, als dieser im Stauffenbergring von Polizeibeamten angehalten werden sollte. Der Mann fuhr ohne anzuhalten mit seinem weißen 3er BMW-Kombi (mit roten Kennzeichen) innerorts mit teilweise über 100 Stundenkilometern (km/h)  durch die Ullrich-Willer-Straße weiter in Fahrtrichtung Lengfurt und anschließend mit etwa 180 km/h weiter in Richtung Wertheim, heißt es im Bericht der Polizei Marktheidenfeld.

    Hierbei überholte er mehrere Verkehrsteilnehmer verkehrsgefährdend und rücksichtslos. Die weitere Fahrt führte entlang des Zementwerks Lengfurt bis nach Erlenbach und wieder zurück über bis zum Industriegebiet Dillberg. Hier konnte der BMW schließlich durch ein Streifenfahrzeug angehalten und der Fahrer vorläufig festgenommen werden.

    Bei der  Überprüfung wurde festgestellt, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen wegen Straßenverkehrsgefährdung und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

    Fahrzeugführer, die zur besagten Zeit von dem BMW-Fahrer gefährdet oder behindert wurden, werden gebeten, sich unter Tel.: (09391) 9841-0 bei der Polizeiinspektion Marktheidenfeld zu melden.

    Bearbeitet von Michaela Moldenhauer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!