• aktualisiert:

    Erlenbach

    Jahrtag der Erlenbacher Schützen

    Die Vereinsmeister und langjährige Schützen wurden beim Jahrtag der Erlenbacher Schützengesellschaft ausgezeichnet. Foto: Gerhard Schmitt

    Rund 60 Schützenschwestern und -brüder der Schützengesellschaft Erlenbach nahmen an der Generalversammlung und dem Jahrtag im Schützenhaus teil. Zuvor hatten sie und der Musikverein einen Gottesdienst gefeiert, den Domkapitular em. Monsignore Heinz Geist zelebrierte.

    Schützenmeister Horst Müller sprach vom Spagat zwischen Tradition und Zukunftsorientierung. Im Vereinsleben spiele aber auch der gemütliche und familiäre Teil eine wichtige Rolle. Er zeigte sich erfreut über die Aktivität der Böllerschützen und der Bogensportabteilung.

    Besonders stolz sei er auf die sportlichen Erfolge im Rundenwettkampf und beim Nachweis des Leistungsabzeichens des Bayerischen Sport- und Schützenbundes. Die Rundenwettkampfauszeichnung erhielten Simon Schedel, Nikolai Buder, Stefan Kremen (alle 1. Eichel grün); Christoph Baumeister (2. Eichel grün); Michael Zipper (1. Eichel silber) und Horst Müller (Schützenschnur silber). Das Leistungsabzeichen des BSSB erhielten Felix Hofmann (klein Bronze); Cedric Vonhof und David Henig (klein Silber); Luci Schwarz (klein Gold); Nikolai Buder und Michael Zipper (groß Gold). Das Fahnenehrenabzeichen in Silber erhielten Michael Zipper und Horst Müller.

    Zahlreiche Vereinsmeister

    Bei den Vereinsmeisterschaften gab es folgende Gewinner: Luftgewehr: Cedric Vonhof (Schüler); Lisa Schick (Damen); Simon Schedel (Schützenklasse); Horst Müller (Altersklasse); Luftpistole: Luci Schwarz (Schüler); Katharina Väthröder (Damen); Michael Diener (Schützenklasse); Horst Müller (Altersklasse); Kleinkaliber-Gewehr: Michael Zipper (Schützenklasse); Horst Müller (Altersklasse); Sportpistole: Horst Müller (Offene Klasse); Luftpistole fünfschussig: Simon Schedel (Offene Klasse); Bogenschießen: Kimberley Finger (Schüler); Vanessa Weiler (Jugend); Christina Vogel (Damen); Dominik Seger (Männer). Die Alfred-Hofmann-Gedächtnisscheibe gewann Josef Mundelsee mit dem besten Schuss des Tages.

    Für langjährige Mitgliedschaft ehrten Horst Müller und Gauschützenmeister Andreas Kleineberg: Karin Schreck, Sieglinde Platz und Roswitha Herrmann (jeweils 25 Jahre) und Edwin Liebler, Heinz Kremen Günter Herrmann, Walfried Hepp, Berthold Schreck, Heinz Robanus, Anton Roßmann und Heinz Kuner (jeweils 50 Jahre).

    Josef Mundelsee gewann die Alfred-Hofmann-Gedächtnisscheibe. Foto: Gerhard Schmitt

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!