• aktualisiert:

    Frammersbach

    Kindergarten: Keine Ermäßigung mehr für Geschwister

    Folgende Themen hat der Frammersbacher Marktgemeinderat in der Sitzung am Montag über die Verabschiedung des Haushaltsplans hinaus behandelt:

    Kindergartengebühren: Die Ermäßigung der Gebühren für Geschwister, die gleichzeitig den Kindergarten besuchen, hat der Gemeinderat einstimmig aufgehoben. Grund ist die Förderung der Bayerischen Staatsregierung. Durch diesen Zuschuss verringert sich die Gebühr stärker als über den Geschwisterzuschuss der Gemeinde. Die Regelung gilt rückwirkend ab 1. April für Kinder die 2018 oder früher das 3. Lebensjahr vollendet haben und noch nicht zur Schule gehen.

    Hennedüwedaus: Der Blumen- und Gartenmarkt am Sonntag war laut Bürgermeister Christian Holzemer ein Erfolg und habe gezeigt, dass sich der Park Hennedüwedaus zum Ort der Begegnung entwickele.

    End-Friedhof: Wegen des Wetters und der Auftragslage der Firma verschiebt sich der Beginn der Arbeiten für das neue Urnenfeld bis nach den Osterferien.

    Rettungswagen: Die Gemeinde Frammersbach beteiligt sich wie die Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Partenstein an der Ersatzbeschaffung eines Rettungswagens für die Unterstützungsgruppe Lohr mit einem Euro pro Einwohner.

    Bearbeitet von Monika Büdel

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!