• aktualisiert:

    Zellingen

    Kinderkirche an der Flurkapelle in Zellingen

    Unter dem Motto „Lasset die Kinder zu mir kommen“ fand die Kinderkirche an der Flurkapelle „St. Therese“ in Zellingen statt. In der Kinderkirche wurde die Geschichte von der „kleinen Therese von Liseux“ erzählt. Foto: Wilhelm Haala

    Unter dem Motto „Lasset die Kinder zu mir kommen“ fand die Kinderkirche an der Flurkapelle „St. Therese“ in Zellingen statt. In der Kinderkirche wurde die Geschichte von der „kleinen Therese von Liseux“ erzählt, heißt es in einer Pressemitteilung. Therese war eine tapfere junge Frau, die in einem von Ängstlichkeit und Leistungsfrömmigkeit geprägten Milieu die befreiende Kraft der frohen Botschaft Jesus Christus wieder entdeckt hat. Mit den Kindern wurde über die Liebe Gottes zu den Menschen gesprochen, und sie hörten auch die Geschichte von Jesus und den Kindern.Es wurde auch gesungen und gemeinsam gebetet. Die Kinderkirche fand ihren Abschluss mit dem Segen, den Gemeindereferentin Martina Röthlein, den Gottesdienstbesuchern spendete. Die musikalische Gestaltung lag in den Händen von Benjamin Haala. Die Kinderkirche wurde vorbereitet vom Kinderkirchenteam unter der Leitung von Gemeindereferentin Martina Röthlein. Im Anschluss an die Kinderkirche fand ein Picknick statt, und die Kinder erhielten Lesezeichen, die an den Gottesdienst erinnern sollen.

    Bearbeitet von Michaela Moldenhauer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!