• aktualisiert:

    Lohr

    „Klangbilder“ mit Zupf-Ensemble und Akkordeonissimo

    Zu seinem 38. Jahreskonzert hat sich das Zupf-Ensemble Lohr um Petra Breitenbach das preisgekrönte Akkordeonensemble „Akkordeonissimo“ aus Marktheidenfeld am Samstag, 21. März, eingeladen. Beginn des Konzerts ist laut Pressemitteilun um 20 Uhr in der Alten Turnhalle, Lohr . Unter der Leitung von Alma Flammersberger hat sich ein Ensemble aus langjährigen Mitgliedern des großen Akkordeonorchesters Marktheidenfeld zusammen gefunden.

    Beide Ensembles werden laut Ankündigung besonders farbige und abwechslungsreiche Werke für die jeweilige Besetzung musizieren. Es erklingen Filmmusiken, vertonte Naturbeschreibungen, Folklore aus Südosteuropa und ein Konzert für Mandoline und Zupforchester mit dem das Zupf-Ensemble dem kürzlich verstorbenen Komponisten Herbert Baumann gedenken will. Hier übernimmt die Konzertmeisterin des Ensembles, Karin Heilgenthal, den Solopart auf ihrer Mandoline.

    Akkordeonissimo beginnt den zweiten Teil mit einem stimmungsvollen Adagio von Samuel Barber, gefolgt von beschwingter Tanzmusik, einer Bulgarischen Suite und einem Medley „Back tot he Sixties“. Zum Finale sind zwei gemeinsame Werke für Akkordeon- und Zupf-Ensemble geplant: ein eigens erstelltes Arrangement des „Danse“ von Xenia Trendel und der berühmte Tango von Carlos Gardel „Por una Gabeza“ aus dem Film „Der Duft der Frauen."

    Karten im Vorverkauf gibt bei den Ensemble-Mitgliedern und in der Stadtbibliothek ab 9. März zu 7/9 Euro (Schüler/Studenten). Es besteht auch die Möglichkeit, Karten online zu bestellen unter: kartenbestellung@zupf-ensemble-lohr.de können bis Freitag, 20. März, Karten reserviert werden.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Main-Spessart-Newsletter!

    Bearbeitet von Lena Bayer

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!