• aktualisiert:

    Marktheidenfeld

    Kleiner Unfall verursachte auf A3 kilometerlange Staus

    Symbolbild Stau Foto: Peter Kneffel/dpa

    Am frühen Freitagnachmittag geriet ein 59-Jähriger Passatfahrer aus bisher unbekannten Gründen nach links in die Mittelleitplanke des Baustellenabschnitts auf der A3 und blieb mit geplatzten linken Reifen liegen, schreibt die Polizei.

    Infolge des Kontakts mit der Leitwand wurde diese auf Höhe des Parkplatzes Kohlsberg über eine Strecke von ca. 20 Meter verschoben. Die teilweise in den Gegenverkehr ragende Schutzeinrichtung musste manuell begradigt werden. Der Verkehr wurde einspurig an der Gefahrenstelle vorbeigeführt.

    Durch das hohe Verkehrsaufkommen kam es in beiden Richtungen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen mit bis zu zehn Kilometern Rückstau in Richtung Nürnberg und vier Kilometern in Richtung Frankfurt. Der Unfallverursacher wurde verwarnt.

    Nach erfolgtem Reifenwechsel konnte er die Fahrt mit seinem beschädigten, aber fahrbereiten Fahrzeug fortsetzen. An der Schutzeinrichtung entstand ein Schaden von ca. 4000, am Pkw selbst ein Schaden von ca. 6000 Euro.

    Bearbeitet von Björn Kohlhepp

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!