• aktualisiert:

    RETZSTADT

    Kleiner Zug mit großen Wagen

    Ein kleiner Zug mit großen Wagen bahnte sich am Faschingsdienstag seinen Weg durch Retzstadt. Neben acht Gruppen aus dem Ort gaben der Interessengemeinschaft Fasching noch einmal so viele von auswärts die Ehre. Rund 340 Teilnehmer dürften unterwegs gewesen sein.

    Angeführt wurde der Zug vom Kinderelferrat und den Garden sowie dem Elferrat aus Retzstadt. Ebenfalls aus dem Winzerort waren Schornsteinfeger, Indianer, Mario Kart und Stinktiere unterwegs. Der Zirkus von „Ady & Friends“ aus Duttenbrunn und Retzstadt schrieb auf seinen bunten Wagen, dass es letztlich egal sei, wer in der Regierung sitzt: „Die Clowns ändern sich, der Zirkus bleibt der gleiche.“ Die Carnevalsabteilung aus Thüngen begeisterte auch in Retzstadt mit der als farbenfrohe Blumen verkleideten Prinzengarde, zudem hatten sie „hoch zu Anhänger“ ihren Elferrat und Mexikaner mitgebracht. Das Jugendzentrum Müdesheim verkleidete sich als Jamaikaner, die in der langen Phase der Regierungsbildung genug Zeit hatten, den einen oder anderen durchzuziehen. Aus Stetten und Himmelstadt gab es einen Wagen mit Anspielungen auf Südkoreas Regierungschef, in Schlafklamotten war eine Gruppe aus Eußenheim zum Motto„Pyjamaparty“ unterwegs.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!