• aktualisiert:

    Gemünden

    Kontrastreiches Lehrerkonzert der Musikschule Gemünden

    Laut und leise, langsam und schnell, hoch und tief mit E-Gitarre und Violine, Gesang und Schlagzeug, Blockflöte und Kontrabass: Mit einem kontrastreichen Musikprogramm stellen sich die Lehrkräfte der Musikschule dem Gemündener Publikum vor, heißt es in einer Ankündigung. Die musikalische Bandbreite reiche von Barock bis Jazz, Romantik und Moderne sollen am Freitag, 8. November, um 19 Uhr in der Alten Kirche in Gemünden-Wernfeld (Karlstadter Straße 116) ebenso zu hören sein wie Musical und Folklore. 

    Auf dem Programm stünden zudem neben Werken von Telemann, Schubert, Schumann auch eigens für diesen Abend geschriebene Kompositionen und Arrangements der Lehrkräfte. Zu hören sein werden: Claudia Rothkegel-Risser (Blockflöte), Anja Schlundt (Violine), Ulia Frank (Gesang), Michael Reinhart (Trompete), Martin Poth (Saxophon), Michael Albert (Gesang), Oliver Dannhauser (Kontrabass), Werner Küspert (E-Gitarre), Peter Wirth (Schlagzeug) und Mathias Weis (Klavier). Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden werden erbeten zugunsten der Musikschule.

    Weitere Informationen unter www.musikschule-gemuenden.de oder Tel.: (09351) 600152.

    Bearbeitet von Susanne Vankeirsbilck

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!