• aktualisiert:

    Main-Spessart

    Kühler Start in die Freibad-Saison im Landkreis

    Auf gutes Wetter und schwimmfreudige Gäste hoffen die Freibäder im Landkreis Main-Spessart.  Foto: Arne Dedert/dpa

    Im Landkreis Main-Spessart wird in den meisten Freibädern noch Hand angelegt, um sie in den nächsten Tagen und Wochen zu öffnen, manche sind sogar schon so weit. Auch die Helfer des Waldbads Triefenstein-Lengfurt bauten in den vergangenen Tagen noch ihr Freibad aus, bevor die Saison am Sonntag, 12. Mai, mit dem "Anschwimmen" starten soll. 

    Neu im vor allem ehrenamtlich betriebenen Waldbad ist ein wasserspeiende und knapp drei Meter langer "Dino" am Rand des Kinderschwimmbeckens, der Dank einer Spende installiert werden konnte. Dazu ist durch die Arbeit der Jugendfeuerwehr Altfeld ein Pavillion entstanden, der künftig auch als Geburtstags-Laube gemietet werden kann. 

    Der neue "Dino" am Kinderbecken im Waldbad in Lengfurt erinnert flüchtig an Postkarten-Darstellungen des schottischen "Nessie"-Monsters. Foto: Raymond Roth

    Neben Grill-Spezialitäten gibt es beispielsweise beim "Anschwimmen" am Sonntag im Waldband noch Musik von der Musikkapelle Lengfurt und ein "Weindorf" mit Weinverkostung. Ab 13 Uhr treten Triefensteiner Ortsvereine in einem Schau-Wettstreit gegeneinander an, auch für Kinder sind Aktionen an dem Tag geplant. Der Eintritt beim "Anschwimmen" ist frei.

    Auch der Rest des Landkreises bereitet sich auf die Freibad-Saison vor - oder hat sie bereits eingeläutet.

    Karlstadt und Burgsinn haben bereits offiziell eröffnet

    Karlstadt eröffnet als erste sein Freibad in dieser Saison, schon am 1. Mai konnte man draußen schwimmen. Im Gegenzug bleibt das Hallenbad – wohl bis Mitte September – geschlossen.

    Das Freibad in Burgsinn hat offiziell auch schon seit dem 5. Mai geöffnet, aber schon in der Ankündigung wurde vorsorglich darauf hingewiesen, dass das Bad bei schlechtem Wetter geschlossen bleiben kann. Was sowieso immer bei allen Freibädern gilt.

    Hoffen auf die "richtige Witterung"

    Die Schwimmsaison im Lohrer Main-Spessart-Bad startet am Samstag, 11. Mai, um 9 Uhr. Nach der Einstellung einer neuen Fachkraft ist das Freibadteam jetzt komplett. Die vorübergehende Wetterverschlechterung hat Bürgermeister Mario Paul nicht am Öffnungstermin zweifeln lassen: "Wir müssen ein Zeichen setzen und das Freibad öffnen, damit der Frühsommer nachzieht."

    Auch Gemünden will am 11. Mai das Freibad "Saaleinsel" eröffnen, "die richtige Witterung vorausgesetzt", wie die Stadt mitteilt. Das Hallenbad schließt während der Freibadsaison.

    Am gleichen Tag gibt das Bad in Frammersbach seine Terrassen und Becken für seine Gäste frei, am Eröffnungstag kostet das Freibad laut Ankündigung keinen Eintritt. Auch das Freibad in Zellingen, mittlerweile ausgewintert, soll ebenfalls diesem Samstag seine Pforten öffnen.

    Altlandkreis Marktheidenfeld

    Freibad Neubrunn, für die Badefreunde aus dem Raum Marktheidenfeld interessant: Die Eröffnung ist eigentlich am Wochenende 11. und 12. Mai geplant, den aktuellen Wetteraussichten nach aber wohl eher die Tage darauf, vermutet Bademeister Stefan Müller. Die neue, drei Meter breite Wellenrutsche werde Ende des Monats fertig gebaut sein. Das von Eltern gewünschte große Sonnensegel über dem Kinderbecken wird bis zur Eröffnung aber schon installiert sein, sagt Müller.

    Ebenfalls im Altlandkreis Marktheidenfeld ist das Freibad im Aalbachtal in Uettingen, das laut Mitteilungsblatt "wetterabhängig" am 15. Mai die Badegäste in die Becken lässt.

    Das Wonnemar in Marktheidenfeld öffnet der Planung nach ab Sonntag, 19. Mai, seinen Freibadbereich als letztes Bad im Landkreis Main-Spessart in diesem Jahr.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!