• aktualisiert:

    Eußenheim

    Laufen und Durchhalten zählen

    An der Lauf-Challenge nahmen 100 Grundschüler und 47 Mittelschüler sowie zwei Lehrkräfte der Mittelschule teil. Foto: Vera Brödner

    Jetzt konnten die Kinder und Jugendlichen der Grund- und Mittelschule Eußenheim beweisen, wie fit sie sind und wie sich das lange Ausdauertraining in den Sportstunden bemerkbar machte: Wer schafft es, 15 Minuten ausdauernd und ohne Pause zu laufen? Gibt es auch Kinder, die den Ausdauerlauf 30 Minuten lang durchhalten?

    „Dabei ist es nicht wichtig, wer als erster eine Ziellinie durchläuft. Einzig und allein das Laufen und Durchhalten sind das, was zählt“, berichtet die Sportbeauftragte der Schule Katja Reinecke-Renk in einer Pressemitteilung. Das Laufprojekt ist eine Initiative des Bayerischen Leichtathletikverbands und startete vor ein paar Jahren. Inzwischen nehmen immer mehr Schulen und Vereine in Bayern an diesem Lauf teil. Die Grund- und Mittelschule Eußenheim beteiligte sich erstmals in diesem Jahr.

    Angespornt durch den eigenen Ehrgeiz, aber auch durch zuschauende Großeltern und Eltern, die zum Anfeuern kamen, wuchsen viele Kinder über sich hinaus und konnten ihre Laufleistung im Vergleich zu den Trainingseinheiten noch einmal deutlich steigern. Der grundsätzliche Gedanke, durch Laufen die Fitness zu trainieren und so zur eigenen Gesundheit aktiv einen Beitrag zu leisten, schlug sogar Wellen, und so nahmen auch einige Eltern am Lauf ihres Kindes teil. „Meine Mama ist erst mit meinem kleinen Bruder mitgelaufen und dann noch mit mir“, so der stolze Maximilian.  Selbst jüngere Geschwisterkinder ließen sich anstecken und liefen mit.

    An der Lauf-Challenge nahmen 100 Grundschüler und 47 Mittelschüler sowie zwei Lehrkräfte der Mittelschule teil. Insgesamt schafften 20 Kinder und Jugendliche das Laufabzeichen über 15 Minuten. Besonders stolz waren  Schulleiterin Sabine Baer und das Lehrerkollegium auf die 113 Schülerinnen und Schüler, die den 30-minütigen Ausdauerlauf durchhielten. Bei der Urkundenvergabe wurden die Sportler für ihre Anstrengung auch vom Elternbeirat belohnt. Jeder bekam eine kleine Überraschung und ein Eis zur Stärkung.

    „Es begeistert mich, wie diese Aktion tatsächlich unsere Schüler und teilweise deren ganze Familie dazu motiviert gemeinsam etwas für die Gesundheit zu tun.“ Durch das beachtliche Ergebnis gerade im längeren Lauf angespornt, überlegt die Schule, auch im nächsten Jahr an der Lauf-Challenge teilzunehmen.

    Bearbeitet von Michaela Moldenhauer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!