• aktualisiert:

    Arnstein

    Leidenschaft für Farben

    "Farbenrausch" heißt die Ausstellung von Waltraud Broermann in der ehemaligen Synagoge von Arnstein. Im Bild die Künstlerin mit Elmar Grössmann vom Kunstkreis Arnstein. Foto: Günter Roth

    Bis zum 22. September kann man in der ehemaligen Synagoge von Arnstein den "Farbenrausch" von Waldtraud Broermann erleben. Bei der Vernissage stellte die Künstlerin, die auch Mitglied der Kunstgruppe Erlabrunn ist, ihre Arbeiten vor.

    Dass Broermann das Spiel mit den Farben liebt, erschließt sich dem Besucher in der Arnsteiner Synagoge augenblicklich. In der Regel zeigt sich das im Umgang mit klaren Farben und kräftigen Kontrasten. Nach ihren eigenen Worten taucht sie dabei bewusst in die Farbenwelt der Malerei ein und versucht, das gesamte Spektrum zu nutzen. Entsprechend ihrem persönlichen Naturell verwendet sie daher nur selten dunkle, triste Töne.

    In ihren abstrakten Werken arbeitet die Künstlerin sehr oft Materialien ein: Da ist beispielsweise ihre Hommage an das "Weckesser-Haus", ein historisches Gebäude in ihrem Heimatort, das abgebrochen wurde und durch ein Bürgerhaus ersetzt wird. In diesem Gemälde wird der bildnerische, zweidimensionale Aspekt durch ein Stück Abbruchholz, das Teil einer Gasleitung und Steinreste plastisch hervorgehoben und ergänzt. Auch in anderen Werken verwendet Broermann Steine, Kordeln, Uhrzeiger oder auch Küchentücher, um ihre Aussagekraft zu verstärken.

    Eine zweite Leidenschaft der Künstlerin sind die realistisch gestalteten Motive, bei denen sie Gesehenes bildnerisch umsetzt oder auch Geschichten auf der Leinwand erzählt. Insgesamt arbeitet sie intuitiv und leidenschaftlich: "Ich male aus dem Bauch heraus!", sagt sie von sich.

    Seit ihrer frühesten Jugend malt und zeichnet die Künstlerin Waltraud Broermann. Um ihrer Kreativität Ausdruck zu verleihen, studierte sie an der Kunstakademie Merz in Stuttgart Graphik-Design mit Malerei. Sie ist Mitglied der Kunstgruppe Erlabrunn und besuchte Malkurse bei Künstlern in ganz Deutschland und der Schweiz. Die ausgestellten 40 Werke zum Thema "Farbenwelt" sind in Acryl-Maltechniken gefertigt – in gegenständlicher sowie abstrakter Art.

    Organisiert wird die Ausstellung vom Kunstkreis Arnstein.

    Die Arbeiten Broermanns sind noch bis zum 22. September während der sonntäglichen Öffnungszeiten von 14 bis 17 Uhr zu sehen. Für Gruppen können unter Tel.: (09360) 993466 zusätzliche Termine vereinbart werden.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!