• aktualisiert:

    GEMÜNDEN

    Mathematische Schnitzeljagd durch Gemünden

    Matheunterricht der besondern Art: Mit Maßband und Zollstock lösten Theodosius-Florentini-Schüler Aufgaben.
    Matheunterricht der besondern Art: Mit Maßband und Zollstock lösten Theodosius-Florentini-Schüler Aufgaben. Foto: Henrike Hohmann

    Mit Zollstock und Maßband starteten zwei Klassen der Theodosius-Florentini-Schule unter der Anleitung des P-Seminars „Mathe-Trail“ der Q 11 eine mathematische Schnitzeljagd in der Gemündener Altstadt. Das berichten Anna Hellinger und Anna-Lena Haas (beide Q11) in einem Pressebericht.

    Mithilfe der MathCityMap-App der Goethe-Universität in Frankfurt entwarfen die Schülerinnen der 11. Klasse unter der Leitung von Henrike Hohmann kreative Aufgaben, die zusammen zwei abwechslungsreiche Mathe-Trails für die 7. und 10. Klasse Gymnasium ergaben. Bei zunehmendem Sonnenschein stieg auch die Laune der Schülerinnen und sie lernten so eine neue, praktische Seite des sonst etwas trockenen und oft sehr theoretischen Unterrichtsfachs Mathematik kennen. Dies zeigte sich auch in den Rückmeldungen, denn entgegen der Erwartung vieler Schülerinnen kann Mathematik durchaus Freude bereiten, heißt es in der Pressemitteilung.

    Nach langer Planung und nach dem „Mathe-Tag“ ist das erste große Etappenziel des P-Seminars erreicht. In naher Zukunft sollen die Trails für die 7. und 10. Klasse Gymnasium veröffentlicht werden, damit sie über die MathCityMap für die Allgemeinheit frei zugänglich sind. Außerdem ist noch ein „Familientrail“ in Planung, für den der Zugang und das benötigte Material in der Tourist-Info in Gemünden bereitgestellt werden soll. So wollen die Schülerinnen des P-Seminars den Absolventen des Trails nicht nur die Mathematik, sondern auch die Sehenswürdigkeiten der Drei-Flüsse-Stadt näher bringen.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Main-Spessart-Newsletter!

    Bearbeitet von Gabriele Haupt

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!