• aktualisiert:

    Zellingen

    Mercedes Gehrsitz trägt die Königskette

    Die Gewinner des Königsschießens der Zellinger Schüttzengesellschaft (vorne von links): Karl-Heinz Herrlein, Noah Rosel, Julia Gehrsitz, Jugendschützenkönig Lukas Herrlein, Schützenkönigin Mercedes Gehrsitz, Simon Herrlein. Hinten: Michael Koblinger, Michael Gehrig, Hans Haas, Max Amrhein, 2. Jugendritter Christoph Koblinger, Ricky Herrlein, 1. Ritter Jasmin Graus, 2. Ritter Ferdinand Graus, Martin Hartmann, Michael Bayer und Karl Weiglein. Foto: Sabrina Stark

    Bei der Königsfeier der Schützengesellschaft 1963 Zellingen wurden verdiente Schießleistungen sowie die Gewinner des Königsschießens gefeiert.

    Das Spektakel begann am Spätnachmittag am Rathaus Zellingen. Von dort ging es mit einem Shuttle-Bus nach Leinach. In Leinach zog ein kleiner Festzug, begleitet von den Binsfelder Musikanten, los, um den amtierenden Schützenkönig Matthias Herrlein abzuholen. Die Böllergruppe gab dem König mit ein paar Böllerschüssen die Ehre. Zudem gab es zahlreiche Glückwünsche und musikalische Einlagen, so die Pressemitteilung der Schützen.

    Nach einem kleinen Umtrunk ging es mit dem Bus zurück nach Zellingen und wieder mit einem Festzug zur Jugendkönigin Leni Amrhein. Die Böllerschützen sprachen auch hier ihren unüberhörbaren Gruß aus. Nach erneuten Glückwünschen, musikalischen Einlagen und einem kleinen Imbiss führte der Weg zurück zum Rathaus.

    Anschließend begann im Schützenhaus an den Riedwiesen die Königsfeier. Sportleiter Matthias Herrlein, Vorsitzender Michael Koblinger und Michael Gehrig gaben die Gewinner des Königsschießens 2019 bekannt. 

    Höhepunkt des Abends war die Proklamation der neuen Schützenkönigin und der Jugendschützenkönigin mit ihren Rittern. Die neue Schützenkönigin ist Mercedes Gehrsitz (55,9 Teiler), die von ihrer 1. Ritterin Jasmin Graus (68,8 T.) und 2. Ritter Ferdinand Graus (93,3 T.) flankiert wurde. Neuer Jugendschützenkönig wurde Lukas Herrlein (495,3 T.), ihm stehen seine 1. und 2. Ritter Maike Gehrsitz (503,8 T.) und Christoph Koblinger (681,9 T.) zur Seite.

    Für die musikalische Unterhaltung sorgte Joachim Mahler aus Urspringen.

    Bearbeitet von Andreas Köster

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!