• aktualisiert:

    THÜNGEN

    Mit 14 Traktoren vom Werntal nach Walldürn

    Seit über 20 Jahren treffen sich die „Bulldogfreunde Werntal/Retztal“ im August zu einer gemeinsamen Bulldog-Wallfahrt. Foto: Günter Roth

    Seit über 20 Jahren treffen sich die „Bulldogfreunde Werntal/Retztal“ im August zu einer gemeinsamen Bulldog-Wallfahrt. Dabei werden immer unterschiedliche Ziele angesteuert. In diesem Jahr ging es erstmals nach Walldürn.

    Mit einer bunten Gruppe von 14 Traktoren verschiedenen Alters ging es von Reuchelheim und Thüngen auf die 95 Kilometer lange Strecke. Bei eher gemächlichem Tempo und reinen sechs bis sieben Fahrstunden wurden die „Wallfahrer“ am Zielort offiziell empfangen und nahmen an einer Stadtführung sowie an einem Festgottesdienst am Sonntag teil.

    Am Montagabend will die verwegene Truppe wieder zuhause sein. Das älteste Fahrzeug war der 70 Jahre alte Lanz-Bulldog des Stettener Robert Stange mit einem stolzen Hubraum von über 10 000 Kubikzentimetern und 55 PS.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!