• aktualisiert:

    Frammersbach

    Mitmachen, ausprobieren, kennenlernen

    Basteln gehört zum Programm am "Tag der Vereine" am Samstag in Frammersbach.  Foto: ArchivGisela Büdel

    "Das Besondere ist, dass sich die Vereine gemeinsam präsentieren", sagt Stefan Gubitz, geschäftsführender Vorstand der Frammersbach Marketing eG zum "Tag der Vereine" diesen Samstag, 11. Mai.

    Die Lebensqualität in einem Ort hängt von vielen Faktoren ab. Einen Beitrag dazu leisten die Vereine. Damit das so bleibt, läuft in Frammersbach seit drei Jahren das Gemeinschaftsprojekt der Framag mit den Vereinen unter dem Titel "Komm in den Verein". Der erstmals ausgerichtete Aktionstag ab 10 Uhr in der Marktgemeinde ist vor allem für die Menschen in der Marktgemeinde gedacht. Sie sollen beim Mitmachen, Ausprobieren und Kennenlernen erfahren, was sie im Verein erleben können.

    23 Stationen

    Für Stefan Gubitz von der Frammersbach Marketing eG (Framag), die die Koordination mit einem Projektteam der Vereine übernommen hat, ist klar, dass man in den Vereinen Gemeinschaft und Solidarität erleben kann. Er freut sich, dass die vor drei Jahren von der Framag initiierte Kampagne "Komm in den Verein" die Solidarität unter den Vereinen belebt hat. "Alle haben das gleiche Problem: den demografischen Wandel", sagt Gubitz. Der Wunsch, sich gemeinsam darzustellen, sei von den Vereinen gekommen aus der Überzeugung "gemeinsam sind wir stärker".

    An 23 Stationen im Wellerstal und im Sportgebiet werden die Vereine laut Gubitz am Samstag ihre Aktivitäten und Vielfalt vorstellen und den Besuchern Gelegenheit geben, sich zu informieren, mitzumachen und auszuprobieren. Damit sich das Ganze auf nicht zu viele Punkte im Ort verteilt, haben sich Vereine zusammengetan. "Ihr seid herzlich willkommen", heiße es bei den einen, "Wir kommen zu euch", bei den anderen, schildert der Framag-Vorstand das Prinzip.

    Für Bürgermeister Christian Holzemer ist positiv, dass die Aktion den Vereinen nicht von der Gemeinde übergestülpt, sondern von diesen selbst gekommen sei. Die Framag habe die Vereine zwar als Thema aufgegriffen, begleite sie marketingtechnisch, aber Ideen und Inhalt stammten von den Vereinen. "Der Tag soll zeigen, wie wichtig die Vereinslandschaft für den Ort ist." Beeindruckend findet er, dass so viele unabhängig von einem Fest zusammengekommen sind. Der "Tag der Vereine" – so steht es auf dem Programm – ist eine Initiative der Frammersbacher Vereine und des Marktes Frammersbach.

    300 Vereinsmitglieder dabei

    Theo Anderlohr vertritt als Vorsitzender des TuS Frammersbach den größten Verein im Ort. Nach seiner Aussage laufen die Vorbereitungen gut. Dass der ein oder andere kleinere Verein aus Personalmangel nicht mitmache, müsse man akzeptieren. Die meisten brächten sich jedoch ein. In etlichen Sitzungen seien Vorschläge gemacht, einige auch wieder verworfen und das Programm erarbeitet worden.

    Laut Gubitz verteilen sich rund 300 Vereinsmitglieder auf die 23 Stationen. Vereine, die keine eigene Aktion betreuen, helfen bei der Rallye und Bewirtung mit. Der "Tag der Vereine" richte sich vor allem an die Frammersbacher und Habichsthaler. Es soll keine Konkurrenz zu Vereinen in Nachbarorten aufgebaut werden. Es gebe allerdings Vereine, wie die Motorsportfreunde, die einen größeren Einzugsbereich aufgrund ihres Angebots haben.

    Armin Rüppel, geschäftsleitender Beamter der Gemeinde, ist wichtig, dass es bei der Veranstaltung nicht nur um Show und ums Geldverdienen geht. "Was die Vereine bieten, ist zum Ausprobieren und auf den Ort bezogen." Die Vereine sorgen für Bewirtung. Bei einer Vereinsrallye können Besucher Stempel sammeln und an einer Verlosung teilnehmen.

    Auf den "Tag der Vereine" fällt der Saisonstart im Freibad. Von 12 bis 19.30 Uhr ist geöffnet und der Eintritt frei. Allerdings ist das Sportbecken noch nicht in Betrieb, wie Bürgermeister Christian Holzemer auf Nachfrage mitteilt. Grund sind laut Bürgermeister Arbeiten an der Fugenabdichtung, die notwendig wurden, um Wasserverluste zu vermeiden. Aufgrund der aufwendigen Abstimmung der Sanierungsmethode sowie der Akquirierung von Firmen und der Materialbeschaffung hätten sich die Arbeiten verzögert.

    Das Sportbecken werde vermutlich erst in der übernächsten Woche in Betrieb gehen können. Da die übrigen Becken schon betriebsbereit gefüllt sind, hat sich, so der Bürgermeister, die Gemeinde entschlossen, den Eröffnungstermin am Samstag aufrechtzuerhalten. Solange nur eingeschränkter Badebetrieb möglich ist, verzichte die Gemeinde aufs Eintrittzahlen der Badegäste.

    Programm zum Tag der Vereine
    An den Stationen Programm von 10 bis 17 Uhr.
    Im Wellerstal: Bergwacht: Abseilen, BRK-Bereitschaft Frammersbach: Handverband, C-fix Die Bläserklasse: Tuba ausprobieren, Garten- und Blumenfreunde: Insektenhotels bauen, Geflügel- und Naturfreunde: Kükenschau, Imkerverein: Bienenquiz, Infos, Schützenverein: Bogen-, Luftgewehr-, Lichtgewehrschießen, Trachten- und Volkstanzgruppe: Puzzle, Fuhrmannswagen, Verschönerungsverein Habichs-thal und Aubachmusikanten: Blumenquiz, Kräuterbestimmung, Musikinstrumente, Museumsverein Frammersbach: Präsentation der Sternschanze. Um 14.30 und um 15 Uhr Auftritt Bläserklasse C-fix
    Im Sportgebiet: Arbeitergesangverein: Sing mit uns, Feuerwehr Frammersbach: Brand bekämpfen, Kegelsportclub: Kegeln zum Ausprobieren (Hallenturnschuhe mitbringen), Motorsportfreunde: Gleichgewichtsübungen, Schnuppertraining, Vorführungen, TuS - TuS-Olympiade: Mitmachangebote zum Kennenlernen, Kindergarten, Kinderkrippe, Waldkindergarten: Basteln, Kinderschminken. 13 bis 14 Uhr Spielmannszug mit Unterhaltungsmusik.
    Freibad: 17.30 Uhr Begrüßung durch den Bürgermeister, 18 Uhr Auftritte (Music@us, Geräteturnen, Show- und Gardetanz), Ziehung der Gewinner der Rallye, 20 Uhr Abschlussparty mit Mothers Houseband.
    Bustransfer: 9.45 bis 17 Uhr Marktplatz - Sportgebiet - Marktplatz (Route 1), Dorfgemeinschaftshaus Habichsthal - Marktplatz und zurück (2). (mb)

    Bearbeitet von Monika Büdel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!