• aktualisiert:

    Triefenstein

    "Mondscheinpsalmen" zum Mitsingen im Kloster Triefenstein

    Der Liedermacher Matthias E. Gahr spielt das Piano. Foto: Katharina Gebauer

    Der Komponist und Liedermacher Matthias Gahr aus Schwarzach am Main kommt zum ersten Mal zu einem Konzert in die Triefensteiner Klosterkirche. Am Donnerstag, 11. April, beginnt sein Konzert um 19.30 Uhr unter dem Titel „Mondscheinpsalmen“.

    Im Mittelpunkt des Abends stehen einprägsame Sätze aus den Psalmen. Seit über 2000 Jahren werden diese Worte gebetet und gesungen, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Psalmen umfassen alle Facetten des Lebens – und so kann jeder, der sich mit diesen Texten auseinandersetzt, für sich Zeilen finden, die ihn gerade ansprechen.

    Kurze, einprägsame Verszeilen

    Im Mitsingkonzert kommen Lieder aus Gehrs Projekt "Mondscheinpsalmen" mit alten Texten in neuem Gewand zum Klingen. Sie sind den Gesängen aus Taizé ähnlich: kurze, einprägsame Verszeilen, die sich meditativ wiederholen und so leicht mitgesungen werden können. Musikalisch sind die Kompositionen von Pop und Jazz beeinflusst.

    Dr. Matthias E. Gahr aus Schwarzach am Main, geboren 1971, ist als Komponist und Texter hauptsächlich im Bereich der Christlichen Popularmusik tätig. Als Songwriter und Keyboarder der Band "Sternallee" ist er regelmäßig beim Katholikentag vertreten.

    Der Eintritt zum Konzert in Triefenstein ist frei. Die Christusträger-Brüder bitten am Ausgang um eine Spende für die Sozialarbeit der Nethanja-Kirche in indischen Elendsvierteln.

    Bearbeitet von Carolin Schulte

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!