• aktualisiert:

    Rengersbrunn

    Motorradfahrer stürzte Böschung hinab

    Am Ostersonntag um 16.10 Uhr befuhr ein 20-Jähriger mit seinem Leichtkraftrad die Kreisstraße 19 von Rengersbrunn in Richtung Bayerische Schanz. Er war in einer Gruppe von mehreren Zweiradfahrern unterwegs, berichtet die Polizei. In einer scharfen Linkskurve bergauf verlor der Fahrer ohne Fremdbeteiligung die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte nach rechts die Böschung hinunter.

    Aufgrund des großen Sicherheitsabstandes zwischen den einzelnen Zweiradfahrern fiel das Fehlen des Kollegen erst bei der Rast an der Bayerischen Schanz auf.  Der 20-Jährige wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus Lohr gebracht. Am Leichtkraftrad entstand Schaden von etwa 2000 Euro.

    Bearbeitet von Joachim Spies

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!