• aktualisiert:

    Würzburg

    Musikalische Weinprobe im Hofkeller

    Siggi Juhasz (links) begeisterte mit seinem breit gefächertem Repertoire an Liedern und Mathias Krönert (rechts) begeisterte als fachkundiger und unterhaltsamer Moderator. Organisiert hatte Doris Meyerhöfer (Mitte) den gelungenen Abend.
    Siggi Juhasz (links) begeisterte mit seinem breit gefächertem Repertoire an Liedern und Mathias Krönert (rechts) begeisterte als fachkundiger und unterhaltsamer Moderator. Organisiert hatte Doris Meyerhöfer (Mitte) den gelungenen Abend. Foto: Nadine Weißenberger

    Wein, Musik und ein stimmungsvolles Ambiente – unter den besten Voraussetzungen fand im Staatlichen Hofkeller in Würzburg eine gelungene Weinprobe statt. Siggi Juhasz aus Schwebenried begeisterte die Gäste während der Verkostung mit Gitarre und Gesang.

    Bereits seit einigen Jahren findet im Zwei-Jahres-Rhythmus ein solches Event statt, so die Pressemitteilung der Veranstalter. Doris Meyerhöfer und Hedwig Juhasz haben die Weinprobe organisiert. Durch den Abend führte Kellermeister Mathias Krönert von der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau. Neben interessantem Fachwissen zu den verschiedenen Weinsorten erheiterte er das Publikum mit Anekdoten rund um das Getränk des Abends.

    Die Gäste konnten den Abend bei fünf ausgezeichneten Weißweinen genießen, während Siggi Juhasz aus Schwebenried mit selbst komponierten Liedern sowie mit Klassikern für fröhliche Stimmung sorgte. Bereits auf der Treppe des Beamtenkellers zu Beginn der Führung begrüßte er die Gäste mit dem Stück „Buona Sera“. Zu späterer Stunde animierte er mit seinem Gesang und Gitarrenklängen sogar einige Besucher zum Tanzen. Auch der Hin- und Heimweg war bereits organisiert: Die Gäste wurden in mehreren Dörfern von Martin Balling mit dem Bus an Haltestellen abgeholt und wieder sicher nach Hause gebracht.

    Für die gelungene musikalische Begleitung des Abends spendeten die Anwesenden über 500 Euro, welche Siggi Juhasz komplett an eine soziale Institution spendet, diesmal das Agnes-Sapper-Haus in Würzburg. Die Einrichtung unterstützt psychisch kranke Menschen in ihrem Alltag.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Main-Spessart-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!