• aktualisiert:

    Arnstein

    Nach Wildunfall gegen Baum gestoßen

    In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch rannte gegen 23.45 Uhr auf der Bundesstraße 26 zwischen Gänheim und Arnstein ein querendes Wildschwein gegen die linke Fahrzeugseite eines dort fahrenden Kleinwagens. Dies teilt die Polizei in ihrem Bericht mit.

    Das Auto kam nach den Anstoß nach rechts von der Fahrbahn ab, überquerte einen Straßengraben und stieß auf dem angrenzenden Feld gegen einen Baum. Die Fahrerin musste durch die alarmierten Helfer der Feuerwehr Arnstein, welche mit 14 Personen im Einsatz war, aus dem demolierten Fahrzeug befreit werden. Die 50-jährige Frau erlitt bei dem Unfall mehrere Frakturen und wurde in eine Klinik gebracht. An dem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 5000 Euro.

    Bearbeitet von Karoline Keßler-Wirth

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!