• aktualisiert:

    HAFENLOHR

    Neue Azubis beim Möbelhersteller Paidi

    Die Neuen bei Paidi: (von links) Fabian Ratkoceri, Elina Prokop, Dominik Seufert und Nadine Liebler mit Roland Schreck (... Foto: Carina Stahl

    Vier junge Menschen begannen am Montag ihre Ausbildungszeit beim Hafenlohrer Kinder- und Jugendmöbelhersteller Paidi und absolvierten ihren ersten Arbeitstag.

    Ihr Ausbilder Roland Schreck (Verkaufs- und Ausbildungsleiter) hieß die neuen Auszubildenden willkommen und wünschte ihnen für die nächsten drei Jahre eine lehrreiche Zeit im Unternehmen.

    Nach der Begrüßung folgte eine Führung durch das Unternehmen. Nach der anschließenden Vorstellungsrunde in allen Abteilungen durften die neuen Azubis gleich an ihre Schreibtische, um ihre ersten Arbeitsaufgaben zu erledigen.

    Nadine Liebler, Elina Prokop und Dominik Seufert hatten sich im Vorfeld für die Ausbildung zu Industriekaufleuten entschieden, Fabian Ratkoceri möchte Fachkraft für Lagerlogistik werden.

    Warum Paidi als Ausbildungsbetrieb? Die ausschlaggebenden Kriterien für die Bewerbungen der jungen Leute waren unterschiedlich: Erfahrungen von Freunden und Familie, die Paidi als (Ausbildungs-)Betrieb kennen, regionale Nähe, aber auch dass sie selbst in Paidi-Kinderzimmern aufgewachsen sind.

    Die neuen Mitarbeiter kommen aus Marktheidenfeld, Erlenbach, Karlstadt und Rohrbach.

    Bearbeitet von Jochen Jörg

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!