• aktualisiert:

    Karlstadt

    Neue Gesichter an der Realschule in Karlstadt

    Die neuen Referendare (von links)Denis Hering (D/G), Marcel Balling (M/Ph), Julian Wappner (M/Ph), Johannes Sebald (M/Ph), Michael Reinhard (M/Ph), Jurgita Hegel (D/G) und Janika Fibich (D/G). Foto: Sina Betz

    Glücklich schätzen darf sich Schulleiter Thorsten Stöhr darüber, dass erneut drei fünfte Klassen für dieses Schuljahr gebildet werden konnten, von denen eine erstmalig mit dem Schwerpunkt „Theater“ geführt wird, heißt es in einer Pressemitteilung.

    Gleichzeitig ist die Karlstadter Realschule auch in personeller Hinsicht teilweise neu aufgestellt. So fanden für die Fächer Deutsch und Geschichte Leonie Hauser und Alexander Schott für die Fächer Wirtschaftswissenschaften, Sport und Informationstechnologie in Karlstadt ihre neue berufliche Heimat. Angestellt wurden zudem Laura Mees (Mathematik/katholische Religion) und Johanna Kotlarski (Englisch/Geografie) sowie Arnold Mehner (Deutsch/Sport) und eine neue Kollegin für Schulpsychologie und Englisch. Für einige Stunden zurückgekehrt sind außerdem Philine Lang (Englisch/Geografie) zusammen mit Annika Taraschewski (Deutsch/Geschichte), die sich beide zuletzt in Elternzeit befanden.

    Nachdem die Karlstadter Realschule die einzige Seminarschule in Main-Spessart ist, freut sich die ganze Schulfamilie über sieben neue Studienreferendare, die zum neuen Schuljahr ihren Vorbereitungsdienst in Karlstadt angetreten haben. Bevor in zwölf Monaten das „Einsatzjahr“ an einer anderen Schule mit 17 eigenverantwortlichen Stunden winkt, stehen zunächst Hospitationen bei den Seminarlehrern in unterschiedlichen Klassen, erste Unterrichtsversuche und in Kürze schließlich der erste zusammenhängende Unterricht an.

    Laura Mees (M/kath. Rel.), Alexander Schott (WW/Sport/IT), Arnold Mehner (D/Sport) sowie Leonie Hauser (E/G) (von links) unterrichten jetzt an der Realschule Karlstadt. Foto: Sina Betz

    Bearbeitet von Lena Berger

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!