• aktualisiert:

    Rechtenbach

    Neuer Gasthaus-Pächter in Rechtenbach

    Eyüp Celik mit seiner Frau Julia in den Räumen des Restaurants.  Foto: Jochen Kümmel

    Das Gasthaus "Krone" hat einen neuen Pächter: Eyüp Celik eröffnet mit seiner Frau Julia ein Döner- und Grillrestaurant in der Rechtenbacher Ortsdurchfahrt. Der 45-Jährige hat zahlreiche türkische Spezialitäten wie Döner, Pide, Lahmacun und Grillgerichte wie Adana Kebap auf der Speisekarte stehen, aber auch Pizzen, Burger und Nudeln. Mit hausgemachtem Kuchen und Kaffeespezialitäten möchte der neue Pächter auch Senioren zum "Kaffeeklatsch" in die neuen Räumlichkeiten locken.

    Neben dem Restaurantbetrieb vermietet Celik auch noch 14 Fremdenzimmer sowie eine Drei- und eine Fünf-Zimmer-Wohnung. Für Familienfeiern kann der Gastraum der ehemaligen Gaststätte mit und ohne Bewirtung gemietet werden.

    Kein Unbekannter

    Der Türke ist in der Gastronomie kein Unbekannter. Seine Spezialitäten bietet er bereits seit 1992 an. In Lohr hatte er sieben Jahre lang das Schlemmereck in der Lohrtorstraße, bevor er ab 2010 den Urfa-Döner in Gemünden übernahm.

    Seit Februar 2018 stand die gemeindeeigene Gaststätte leer. Sie wurde brandschutz- und hygienetechnisch auf den neuesten Stand gebracht. Für den geräumigen Verkaufs- und Gastraum hat die Kommune das ehemalige Schlachthaus und den Verkaufsraum der Metzgerei im Erdgeschoss des Hauses umgebaut und modernisiert.

    Über einen guten Bekannten hat Eyüp Celik mitbekommen, dass die Gemeinde Rechtenbach einen neuen Pächter für ihren Gasthof sucht und den Kontakt zu Bürgermeister Klaus Bartel gesucht. Nachdem die Umbauarbeiten bereits im Mai abgeschlossen sein sollten, die Umbauten sich aber hinzogen und vor allem die Genehmigungen dauerten, freut sich das Ehepaar Celik nun, dass es heute endlich mit der Neueröffnung losgehen kann.

    Neben vielen Gästen aus Rechtenbach und ehemaligen Stammgästen hofft der neue Pächter auch auf ein Geschäft durch den Durchgangsverkehr. Geöffnet hat das Restaurant von Montag bis Sonntag von 10.30 bis 21 Uhr.

    Bearbeitet von Jochen Kümmel

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!