• aktualisiert:

    Helmstadt

    Neuer Rettungssatz für die Feuerwehr Helmstadt

    Einen neuen Rettungssatz für die Technische Hilfeleistung hat die Feuerwehr Helmstadt beschafft. Foto: Edgar Martin

    Das Alter von teilweise bis zu 30 Jahren, technische Mängel und fehlende Leistungsstärke des alten Rettungssatzes waren der Anlass für den Markt Helmstadt, für die Freiwillige Feuerwehr Helmstadt einen neuen Rettungssatz für die Technische Hilfeleistung zu beschaffen. Dieser besteht aus einem neuen Motorpumpenaggregat, einer Schere, einem Spreizer und drei unterschiedlich langen Hydraulik-Zylindern, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Unterschied zum alten Rettungssatz besteht in einer wesentlich höheren Leistungsstärke und in der Möglichkeit, zwei Rettungsgeräte gleichzeitig betreiben zu können. Mit diesen neuen Geräten ist die Feuerwehr Helmstadt für die nächsten Jahre gut gerüstet. Für den richtigen Umgang mit der neuen Technik fand im Rahmen der Geräteübergabe im Feuerwehrhaus Helmstadt eine Herstellereinweisung statt, an der außer Feuerwehrfrauen und –Männern auch  Kommandant Stefan Schmidberger, Zweite Kommandantin Birgit Behrens und Bürgermeister Edgar Martin teilnahmen.

    Bearbeitet von Michaela Moldenhauer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!