• aktualisiert:

    LOHR

    Panik-Pate Rudi kommt Udo Lindenberg ganz nahe

    Fast wie der echte Lindenberg: Rudi Wartha. Foto: Ernst Huber

    Manche Besucher der Novo Bar trauten am Freitag ihren Augen nicht. War das wirklich nur ein Udo-Lindenberg-Double oder nicht doch der echte Panikrocker? Die Antwort: Er war es nicht. Doch der „Panik-Pate“ Rudi Wartha kam dem Original ziemlich nahe.

    Mit dem Meister gerockt

    Wartha präsentierte die größten Hits von Udo Lindenberg, authentisch und live. Schon mehr als ein Jahrzehnt begleitet er den Panikrocker durch die Welt des Showbusiness'. Ob Hamburg, Köln oder Dresden: Er rockte schon oft gemeinsam mit Lindenberg die Bühnen. Selbst bei TV-Auftritten bei RTL (Oliver Geissen Show, Absolut Udo) begleitete er sein Idol und seinen Freund.

    Wie es zu einem großen Star gehört, hatte er auch eine Sängerin (sozusagen als Vorband) und eine kleine Fangemeinde ( die zum Teil eine vierstündige Autoanreise in Kauf genommen hatten) mitgebracht. Julia Scholz aus Ahorn heizte den rund 80 Besuchern erst einmal ordentlich ein. Während des Konzerts rockte sie ab und zu mit ihrer fetzigen Stimme mit dem Panik-Paten mit.

    Die geniale und rockige Bühnenshow, seine authentische Stimme und sein Original-Outfit sorgten für einen vergnüglichen und kurzweiligen Abend in der Novo Bar – hoffentlich nicht zum letzten Mal.

    Bearbeitet von Steffen Standke

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!