• aktualisiert:

    Marktheidenfeld

    „Phänomen-Raum“ im Franck-Haus eröffnet

    Das Franck-Haus in Marktheidenfeld zeigt Malerei von Su-Kyoung Yu. Foto: Martin Harth

    Bis Sonntag, 19. Mai, zeigt das Franck-Haus in Marktheidenfeld die Ausstellung „Phänomen-Raum“. Zu sehen sind Malerei von Su-Kyoung Yu und Installationen von Christine Wigge.

    Unterschiedlicher geht es nicht: Die eine Künstlerin erzählt mit Acryl und Tusche imaginäre Phänomene. Die andere beschäftigt sich mit der Beziehung von Form und Raum. Die eine hat ihre Wurzeln in der traditionellen asiatischen Malerei und bleibt der Leinwand treu. Die andere kommt von der Grafik und arbeitet mit farbreduzierten Strukturen.

    Zweiter Bürgermeister Martin Harth würdigte in seinem Grußwort das „Phänomen Raum“: „Wie oft haben wir das in über zwei Jahrzehnten gerade an diesem Ort erfahren dürfen, wenn Künstler ihre Werke im Franck-Haus zeigten“, betonte er. „Unsere Ausstellungsräume waren dabei immer wieder neu zu erleben, wenn sie ein ums andere Mal kreativ mit Gemälden, Objekten oder Installationen gestaltet worden waren.“ So sei es auch dieses Mal wieder. „Su-Kyoung Yu und Christine Wigge haben mit ihren Bildern und Installationen unsere Räume in ein neues Licht gerückt – eigentlich phänomenal.“

    Su-Kyoung Yus abstrakte Farbraum-Landschaften erreichen eine Komplexität bis zur undurchdringlichen Dichte. Sie werden von märchenhaften Figuren beseelt, die dem Betrachter eine Brücke in eine fantastische innere Parallelwelt bauen.

    Christine Wigge zeigt lineare Zeichnungen aus lasergeschnittenem Acrylglas. Sie stehen ohne Bildträger direkt auf der Wand, nehmen den Hintergrund und die Zwischenräume auf und rhythmisieren die Fläche.

    Den Werken beider Künstlerinnen gemeinsam ist, dass beim Betrachten neue Räume entstehen und betreten werden dürfen. Am Ostermontag, 22. April, ist Christine Wigge, am Sonntag, 5. Mai, ist Su-Kyoung Yu in der Ausstellung von 14 bis 18 Uhr persönlich anwesend. Zum Internationalen Museumstag am Sonntag, 19. Mai, führen die Künstlerinnen  ab 15 Uhr gemeinsam durch „Phänomen-Raum“ im Franck-Haus.

    Das Franck-Haus, Untertorstraße 6, Marktheidenfeld, Tel.:  (09391) 81785, ist geöffnet: Mittwoch bis Samstag jeweils von 14 bis 18 Uhr sowie an Sonn-und Feiertagen von 10 bis 18 Uhr.

    Bearbeitet von Jochen Jörg

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!