• aktualisiert:

    Lohr

    Polizeibericht aus Main-Spessart

    Vordach beschädigt – Fahrerflucht  

    Am Mittwoch zwischen 16.30 und 19.30 Uhr fuhr ein unbekanntes Fahrzeug in der Hauptstraße in Partenstein gegen das Vordach eines Wohnanwesens. Der Fahrer flüchtete ohne seine Unfallbeteiligung anzuzeigen. Durch den Anstoß entstand ein Schaden von schätzungsweise 400 Euro. Aufgrund der Anstoßhöhe handelte es bei dem unfallflüchtigen Fahrzeug vermutlich um einen Kleintransporter oder um einen Klein-Lkw. Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Lohr unter Telefon (09352) 87410 entgegen.

    Wiederholt ohne Fahrerlaubnis unterwegs

    Am Mittwochmittag wurde ein 18-jähriger Rollerfahrer bei Zellingen auf dem parallel zur Staatsstraße 2300 verlaufenden Radweg zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Die Polizeibeamten stellten fest, gestellt, dass der Heranwachsende nur eine Mofa-Prüfbescheinigung besitzt und das Zweirad deutlich schneller als 25 Stundenkilometer läuft. Der junge Mann hätte es eigentlich besser wissen müssen. Er wurde zuletzt im Februar wegen eins gleichartigen Delikts angezeigt.

    Fahrradfahrer unter Drogen

    Durch seine unsichere Fahrweise machte ein 40-jähriger Mountainbike-Fahrer am Mittwochabend in Karlstadt eine Polizeistreife auf sich aufmerksam. Der Mann war auf seinem Zweirad erheblich schwankend in der Hauptstraße unterwegs und wäre fast gestürzt. Ein durchgeführter Alko-Test verlief negativ, jedoch ergaben sich Hinweise auf eine aktuelle Drogenbeeinflussung. Daraufhin wurde die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme angeordnet. Es wird wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.

    Baggerschaufel gestohlen

    Der Löffel eines Baggers im Wert von 900 Euro wurde in der Zeit von Freitag bis Montag von bislang Unbekannten gestohlen. Der Tieflöffel befand sich ungesichert auf einer Baustelle an der Betriebsumfahrung am Parkplatz Kohlsberg Nord - Bärnroth, Esselbach an der Autobahn A 3 . Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Marktheidenfeld, Telefon (09391) 98410. 

    Mauer beim Rangieren beschädigt

    Einen Gesamtschaden in Höhe von 3500 Euro verursachte am Mittwoch gegen 13.50 Uhr ein Lkw-Fahrer in der Straße Am Bachgrund/Ecke Eisgasse, Tiefenthal. Beim Rangieren touchierte er eine hinter ihm befindliche Mauer zum Bach und zerstörte diese zum Teil. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro. Auf etwa 2500 Euro wird der Schaden an der Mauer beziffert.

    Unfälle mit Rehen

    Am Donnerstagmorgen gegen 6.20 Uhr befuhr ein 55-jähriger Autofahrer die Kreisstraße MSP 17 von Gräfendorf in Richtung Burgsinn. Hierbei kam es zu einer seitlichen Berührung mit einem Reh. Das Reh flüchtete. Am Skoda konnte in der Dunkelheit kein Schaden festgestellt werden.

    Am Mittwochabend gegen 21.45 Uhr befuhr eine 57-jährige Autofahrerin die Staatsstraße 2434 von Schönau in Richtung Seifriedsburg. Kurz vor Seifriedsburg querte ein Reh die Fahrbahn. Die 57-Jährige erfasste das Tier, das anschließend in den Wald flüchtete. Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro.

    Diebstahl aus Baucontainer

    Am Mittwoch im Zeitraum von 11 bis 13 Uhr wurde aus einem Baucontainer, der sich auf einem Grundstück im Bereich „Im Unterreith“, Burgsinn befindet, eine Motorsäge sowie ein Bohrhammer entwendet.  Wer hat etwas beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeistation Gemünden, Telefon (09351) 97410.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Main-Spessart-Newsletter!

    Bearbeitet von Karlheinz Haase

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!