• aktualisiert:

    Marktheidenfeld

    Proben für Konzert laufen schon seit März

    Auch in diesem Jahr wird die Katholische Kantorei Marktheidenfeld wieder ein großes kirchliches Werk gemeinsam mit dem „Chor Cantamus Kierspe“ aus Meinerzhagen bei Lüdenscheid mit insgesamt fast 100 Sängerinen und Sänger sowie dem Orchester der „Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg“ zu Gehör bringen. Es handelt sich um die „Große Messe in c“, die Missa in c", und die „Vesperae solennes de confessore“ von Wolfgang Amadeus Mozart.

    Dieses Konzert findet am 29. Dezember in der St. Josefs Kirche in Marktheidenfeld statt. Zuvor werden diese beiden Chöre mit diese bedeutenden Werke am 3. November in Meinerzhagen aufführen.

    Die Sängerinnen und Sänger der Katholischen Kantorei proben schon seit März dieses Jahres als „Projektchor“, verstärkt durch rund 20 Frauen und Männer aus und um Marktheidenfeld, die beiden Aufführungswerke meistens freitags im „Haus Lehmgruben“ unter der Leitung ihres Chorleiters Hermann Grollmann, heißt es in einer Pressemitteilung. Zeit für Intensivproben nahmen sich die Mitwirkenden wieder einmal an einem Wochenende, dieses Mal in der Bildungsstätte „Benediktushöhe“ in Retzbach. Diese Chorproben-Wochenenden dienen neben den Stimmfestigungen auch der Gemeinschaftsbereicherung. Die Probenintervalle werden nunmehr im Hinblick auf die bevorstehenden Aufführungen noch intensiviert.

    Insbesondere die Messe-Komposition von Mozart, welche sehr vielseitig gestaltet ist (Koloraturen, bis zu achtstimmigem Chor und andere schwierige, zum Teil neue Kompositionselemente), fordert Höchstleistungen der Mitwirkenden. 

    Der Chor heißt gerne neue Chormitglieder willkommen.

    Bearbeitet von Michaela Moldenhauer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!