• aktualisiert:

    Gemünden

    Programm der Offenen Hilfen im Dezember

    Die Offenen Hilfen der Lebenshilfe Main-Spessart bieten jeden Monat ein abwechslungsreiches Programm zur Freizeitgestaltung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderung an, heißt es in einer Pressemitteilung.

    Bei den Veranstaltungen werden die Teilnehmer von Fachpersonal sowie Freien Mitarbeitern der Offenen Hilfen begleitet. Ideen, Vorschläge und Anregungen aus dem Teilnehmerkreis werden aufgegriffen und nach Möglichkeit umgesetzt.

    Folgende vielfältige Freizeit-, Bildungs- und Begegnungsangebote können im Monat Dezember gebucht werden:

    3., 18.30 bis 20.30 Uhr: Offener Treff Lohr im Jugendzentrum;

    4., 18 bis 20.30 Uhr: Kochen im Haus der Lebenshilfe, Wombach „Raclette“,

    5., 16 bis 18 Uhr: Feierabendangebot Werkstatt Marktheidenfeld „Waffeln backen zum Nikolaustag“;

    5., 16 bis 18 Uhr: Feierabendangebot Werkstatt Gemünden „Nikolausfeier“;

    6., bis 8.: Wochenendfreizeit für Jugendliche und Erwachsene in Nürnberg;

    6., 18 bis 20 Uhr: Kegeln in Marktheidenfeld „Tennisstube“;

    7., 10 bis 16 Uhr: Kindertag im Haus der Lebenshilfe,Wombach „Weihnachtsmarkt auf der Bayrischen Schanz“;

    7., 15 bis 17 Uhr: „Die Schöne und das Biest - Das Musical“ in der Stadthalle Lohr;

    10.,  18.30 bis 20.30 Uhr: Gemeinsamer Offener Treff in Lohr „Weihnachtsfeier“;

    13., 18 bis 20 Uhr: Kegeln in Gemünden „Scherenberghalle“;

    13., 18 bis 20 Uhr: Essen gehen in Marktheidenfeld „Madeleine“;

    14., 13.30 bis 16.30 beziehungsweise 14 bis 17 Uhr: Schwimmen für Erwachsene und Jugendliche in Marktheidenfeld „Wonnemar“;

    14., 14 bis 17 Uhr: Kindernachmittag im Haus der Lebenshilfe,Wombach „In der Weihnachtsbäckerei“;

    14., 19.30 bis 22 Uhr: „Die Amigos - 110 Karat-Tour“ Stadthalle Lohr;

    Vorschau: 6., bis 11. Januar Skifreizeit für Jugendliche und Erwachsene in Livigno, Italien; 23.. bis 30. Mai Urlaub für Jugendliche und Erwachsene in Spanien; 19. September Konzert „Kastelruther Spatzen“ im Festzelt in Himmelstadt.

    Fragen zu den Aktionen, Kosten oder dem Fahrdienst beantworten Carina Scheiner, Erika Mayer-Schwab, Julia Krämer, Melanie Wich, Eva Kaufmann und Julia Dormann (Freizeit/Bildung/Begegnung) oder Herbert Schwaiger (Bereichsleitung Offene Hilfen) gerne unter Telefon (09352) 6043914 oder Telefon (09352) 6043910.

    Die Offenen Hilfen ziehen ab 16. Dezember um. In der Woche vom 16. bis 20. Dezember sind sie voraussichtlich telefonisch nicht erreichbar. Die E-Mail- Adressen und Telefonnummern behalten aber weiterhin ihre Gültigkeit.

    Die neue Adresse ab 16. Dezember lautet: Offene Hilfen, Bachstraße 34, 97816 Wombach. 

    Bearbeitet von Michaela Moldenhauer

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!