• aktualisiert:

    OBERSINN

    Quiz über die Fische der Sinn

    Beim Ferienspaßprogramm weihten Angler des Sportanglervereins Obersinn Kinder in die Geheimnisse des Fischens ein und st... Foto: Jürgen Gabel

    Den Spaß beim Angeln erlebten die Ferienspaßkinder beim Sportanglerverein (SAV). Jugendleiter Rüdiger Müller weihte die Kinder am Vereinssee in die Geheimnisse des Sports ein und startete mit einem Wissensquiz über Fische der Sinn.

    Der Einstieg in diesen Sport funktioniert am besten über die Praxis. Der Verein stellte die Angelruten, von denen einige mit Hightech wie elektronischem Bissanzeiger ausgestattet waren. Aber auch die Federangel kam zum Einsatz, mit welcher mittels eines Futterkorbes das Angeln auf dem Grund des Sees ermöglicht wird.

    Maiskörner wurden an den Haken befestigt oder der Futterkorb mit der „Anis- oder Vanillemischung“ gefüllt. Dann zeigten die Lehrmeister die richtige Wurftechnik, um den Köder zielsicher ins Wasser zu bringen. Spannend wurde es, wenn sich plötzlich die Rute bewegte und etwas an der Schnur zappelte. „Es ist richtig spannend, wenn der wackelnde Schwimmer einen Biss signalisiert“, meinte der zehnjährige Xaver. Da verhedderte sich auch schon mal eine Angelschnur in der des Nachbarn, und der Betreuer war gefragt, wenn der geplante Auswurf in den Bäumen landete.

    Plötzlich rief der elfjährige Can um Hilfe – er hatte etwas Großes am Haken. Mit Hilfe der erfahrenen Sportangler zog er den sich heftig wehrenden Karpfen von 50 Zentimetern Länge ans Ufer und sicherte sich die Pokalwertung vor Luca, dem eine 27 Zentimeter große Brachse an den Haken ging. Angelpech hatte hingegen Xaver, der einen 70 Zentimeter-Karpfen bis ans Ufer gedrillt hatte und leider zwei Handbreit vor dem Kescher verlor. Lea (neun Jahre) holte sich den Pokal der Vereinsjugend mit einem 54 Zentimeter-Spiegelkarpfen.

    Auch die anderen Kinder waren erfolgreich und zogen Brachsen, Rotfedern, Schleien und weitere Karpfen aus dem See, die zu Fischfrikadellen verarbeitet wurden.

    Rüdiger Müller freute sich über das Interesse der Kids für den Angelsport, stellte fest, dass sein Verein bereits seit Beginn des Obersinner Ferienspaßprogramms dabei ist und lud zu Würstchen ein.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!