• aktualisiert:

    Uettingen

    Regenüberlaufbecken erhält PE-Folie

    In seiner jüngsten Sitzung in Helmstadt beschloss die Zweckverbandsversammlung des Zweckverbands Abwasser Roßbrunn-Uettingen, die Sanierung des Regenüberlaufbeckens 8 baldmöglichst auszuschreiben. Die geplanten Instandsetzungsmaßnahmen bestehen aus der Auskleidung des Beckens mit PE-Folie, Instandsetzung des Überlaufs, Betonsanierungsarbeiten, Zaunarbeiten und der Installation einer Messeinrichtung mit Fernwirktechnik.

    Die Regenüberlaufbecken 5 und 6, die sich auf Grundstücken der Gemeinde Greußenheim befinden, sollen nicht saniert werden. Stattdessen soll ein neuer Stauraumkanal auf einem benachbarten Grundstück gebaut werden. Das beauftragte Ingenieurbüro Härtfelder wird mit den Grundstückseigentümern der für den Neubau benötigten Grundstücke Kontakt aufnehmen. Möglicherweise wird das Wasserwirtschaftsamt die Schaffung von Überflutungsflächen als Hochwasserschutzmaßnahme zur Auflage machen. Die Genehmigungsunterlagen sollen zusammen mit einem Tekturantrag auf Erteilung einer neuen gehobenen Erlaubnis für Mischwassereinleitung aus den Entlastungsbauwerken in den Aalbach und Ziegelbach eingereicht werden. Die aktuelle befristete Erlaubnis läuft zum 31.12.2019 aus.

    Das Wasserwirtschaftsamt Aschaffenburg hat dem Zweckverband mitgeteilt, dass bei der am 23. Juli 2019 durchgeführten Überwachung keine Mängel festgestellt wurden.

    Grundstücksanschlüsse privater Dritter an den Verbandssammler werden im Rahmen der regelmäßigen TV-Untersuchung auf Dichtigkeit geprüft und eventuelle Schäden den Grundstückseigentümern mitgeteilt. Im Rahmen des Neubaus des Vereinsheims möchte der SC Roßbrunn-Mädelhofen einen solchen Kanalanschluss an anderer Stelle neu einrichten. Der Zweckverband hat allerdings festgestellt, dass die geplante Verlegung nicht mit der vorliegenden Genehmigungsplanung vereinbar ist. Die Entwässerung des Vereinsheims muss in Zukunft über eine Hebeanlage und Einleitung in den gemeindlichen Abwasserkanal erfolgen. Der Rückbau des alten Anschlusses soll anschließend vom betriebstechnischen Personal überprüft werden.

    Bearbeitet von Mechtild Buck

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!