• aktualisiert:

    Waldaschaff

    Reifen an Lastzug auf A3 geplatzt - Auto überschlägt sich

    Am Donnerstagabend fuhr ein 65-Jähriger mit seinem Lkw und einem zweiachsigem Anhänger auf der A3 in Richtung Würzburg, als an dem Lkw der rechte Vorderreifen platzte. Laut Polizei verteilten sich die Reifenteile über die gesamte Fahrbahn in Richtung Würzburg.

    Ein nachfolgender 46-Jähriger versuchte mit seinem BMW einem Reifenteil auf dem linken Fahrstreifen auszuweichen. Hierbei steuerte er seinen BMW in die Mitteltrennwand aus Beton. Das Fahrzeug wurde ausgehebelt und überschlug sich. Es kam rund 70 Meter weiter auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Fahrer konnte sich unverletzt aus seinem Fahrzeug befreien.

    Fünf weitere Fahrzeuge fuhren über die Reifenteile und wurden hierbei beschädigt. Zwei der Fahrzeuge waren anschließend nicht mehr fahrbereit. Unter anderem wurde an einem nachfolgenden Lkw die Dieselleitung abgerissen. Die 250 Meter lange Dieselspur auf der Fahrbahn wurde von der Feuerwehr Waldaschaff beseitigt. Es gab keine Verletzten. Der Schaden wird auf rund 55.000 Euro geschätzt.

    Im Zuge der Bergung und anschließender Aufräumarbeiten musste die A3 in Richtung Würzburg für etwa eine halbe Stunde voll gesperrt werden. Anschließend floss der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei.

    Bearbeitet von Louisa Krüger

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!