• aktualisiert:

    THÜNGEN

    Rockabilly, Flohmarkt und offene Geschäfte

    Von Freitag, 21., bis Montag, 24. September, feiert Thüngen im beheizten Festzelt bei freiem Eintritt Kirchweih.

    Zum Festbeginn am Freitag wird wieder ab 19 Uhr ein Rockabilly-Abend mit Musik aus den 1950er und 1960er Jahren mit der Band „The Blueballs“ steigen.

    Der Samstag startet um 17 Uhr mit dem Aufstellen des Kirchweihbaumes durch die Thüngener Kirchweihburschen. Sie werden von den „Binsfelder Musikanten“, dem Männergesangverein Thüngen und den Kindern der Kindertagesstätte Thüngen unterstützt. Anschließend erfolgt der Festbieranstich, und danach folgt der Zug ins Bierzelt, wo ab 19 Uhr die „Retzstadter Musikanten“ für Bierzeltstimmung sorgen und die Kirchweihburschen ein Maßkrugstemmen durchführen.

    Der Kirchweihsonntag beginnt um 9.30 Uhr mit einem Festgottesdienst in der St. Georgskirche. Danach geht?s im Festzug mit den „Binsfelder Musikanten“ zum Bierzelt, wo ab 10 Uhr zum Frühschoppen und Weißwurstfrühstück geladen ist. Ab 12 Uhr gibt?s Mittagessen, und ab 14 Uhr ist Kaffee-Time mit Kuchen angesagt. Die „Binsfelder Musikanten“ spielen. Auf dem Festplatz selbst startet mit den Kirchweihburschen das „Kirchweih-Challenge“, und dazu gibt es noch die liebevoll restaurierten Oldtimer-Schlepper und Traktoren zu bewundern. Auch in diesem Jahr wird wieder vom Festplatz über die „Mittelgasse“ bis zum Planplatz ein großer Flohmarkt stattfinden. Am Planplatz selbst bauen fliegende Händler ihre Verkaufsstände auf. Zusätzlich haben „Trachten-Benkert“ und „Schuhmoden Kress“ von 12.30 Uhr bis 17.30 Uhr ihre Geschäfte geöffnet.

    Der Montag startet mit einem Seniorennachmittag, bei dem die Bachgrundkapelle unterhält. Auftritte der Kinder aus der Thüngener Kindertagesstätte bereichern das Programm. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen. Ab 17 Uhr wird Kesselfleisch angeboten, und ab 19.30 Uhr spielt der „Moderne Spielmanns- und Fanfarenzug Retzbach bei einem Standkonzert.

    An allen Tagen bietet der Vergnügungspark Kinderkarussell, Los- und Schießbude sowie Autoskooter.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!