• aktualisiert:

    Sendelbach

    Rodungsauftrag über 103 000 Euro vergeben

    Der Werkausschuss des Lohrer Stadtrats hat in seiner Sitzung am Mittwochabend den Auftrag für vorbereitende Arbeiten für den Hochbehälterbau in Sendelbach an die Wombacher Baufirma Siegler vergeben. Das Auftragsvolumen für Rodungs- und Planierarbeiten beträgt 103 000 Euro.

    Sieben Firmen angeschrieben

    Für die Ausschreibung hatte man laut Wolf-Dieter Füg, dem technischen Leiter der Stadtwerke, sieben Firmen angeschrieben. Nur zwei hätten ein Angebot eingereicht, wobei eines nicht ausgefüllt und daher unbrauchbar gewesen sei. Die Firma Siegler war somit der einzige Bieter. Sie lag mit ihrem Angebot deutlich unter den kalkulierten Kosten in Höhe von 177 000 Euro.

    Der Hochbehälterneubau am Buchenberg im Wald oberhalb von Sendelbach ist aus zwei Gründen erforderlich. Zum einen ist der mit dem jetzigen, tieferliegenden Hochbehälter zu erzielende Wasserdruck in manchen Sendelbacher Straßenzügen mit Blick auf die Löschwasserversorgung kritisch. Zum anderen erfordert auch das geplante Baugebiet Südlich der Steinfelder Straße mit seinen rund 40 Bauplätzen einen Ausbau der Wasserversorgung.

    Rund 600 Kubikmeter

    Der neue Hochbehälter soll rund 600 Kubikmeter fassen. Der bestehende fasst hingegen rund 200 Kubikmeter. Die Kosten des Neubaus sind auf rund eine Million Euro netto veranschlagt.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Anmelden