• aktualisiert:

    Trennfeld

    Rückblick der Bücherei Trennfeld auf das Jahr 2019

    Die Entleihzahl in der Katholischen öffentlichen Bücherei (KöB) Trennfeld hat sich im Jahr 2019 gegenüber 2018 um weitere 327 auf insgesamt 4506 entliehene Medien gesteigert, heißt es in einer Pressemitteilung. Darüber freuen sich die 16 Büchereimitarbeiterinnen und ein Mitarbeiter sehr, weil sich ihr ehrenamtlicher Einsatz nicht nur im regen Zuspruch, sondern auch in Zahlen ausdrückt.

    Im Verhältnis zum Bestand wurden Kinderbücher (2192), Zeitschriften (239) und Brettspiele (195) am meisten entliehen. Die KöB Trennfeld hielt Ende 2019 insgesamt 3006 Printmedien, 322 Hörbücher, 102 DVD's und 65 Brettspiele zum Ausleihen bereit. Von der Fachstelle in Würzburg bezog man 869 Bücher (Leserwünsche und Ergänzung zum eigenen Bestand) und aus der Medienzentrale 20 DVDs. An die 40 Hörbücher wurden von der KöB Trennfeld aus den Büchereien Greußenheim und Urspringen entliehen.

    158 Leser nutzten bei 1578 Besuchen die Bücherei, darunter waren 76 Kinder bis zwölf Jahre und 69 Leser von 13 bis 59 Jahre. 13 Leser waren über 60 Jahre alt. 31 Leser und Leserinnen meldeten sich 2019 neu an. Die Leser kommen überwiegend aus ´Trennfeld oder Rettersheim, aber auch aus anderen Ortschaften. Besonders Eltern mit Kindern sind die häufigsten Nutzer. Mit dem Erwerb einer Jahreskarte können alle Medien für zwei Wochen kostenlos entliehen werden. Danach fällt es geringe Gebühr an.

    Im Moment ruht der Besuch der Vorschulkinder der Kindergärten Rettersheim und Trennfeld. Wenn die öffentlichen Einrichtungen nach Corona wieder öffnen, sollen diese Besuche weitergeführt werden.

    Zur Büchereiarbeit  gehört für die Mitarbeiterinnen auch die Teilnahme an Fortbildungen. Für die Jahre 2018/19 hat die Bücherei das silberne Siegel des Michaelsbundes erhalten, für das bestimmte Standards in der Büchereiarbeit nachzuweisen sind. Für die Jahre 2019/20 erhielt sie das Bücherei-Siegel in  Bronze für ihre Arbeit von der Diözese Würzburg. Der Erhalt des Siegels des Michaelsbundes für die Jahre 2020/21, das dieser  in zweijährigem Turnus vergibt, wird angestrebt.

    Auf Initiative der Bücherei Lengfurt boten die Triefensteiner Büchereien in Zusammenarbeit mit der Grundschule Lengfurt zum Tag des Buches ein Programm in den drei Büchereien Triefensteins an. Am weltweiten Vorlesetag besuchten  Mitarbeiterinnen der Büchereien die Kinder in der Schule um vorzulesen. Auch im Jahr 2019 kamen 15 Kinder am Buß- und Bettag in der Bücherei zusammen und fertigten Schlüsselbretter und Wandbilder.

    Erfreulicherweise wird die Bücherei von der Theatergruppe Böhmenstadel schon seit vielen Jahren regelmäßig mit einer größeren Spende unterstützt.  In diesem Jahr mussten die Theateraufführungen abgesagt werden. Somit konnte auch der Buchflohmarkt nicht angeboten werden.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Main-Spessart-Newsletter!

    Bearbeitet von Michaela Moldenhauer

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!