• aktualisiert:

    Main-Spessart

    Rützel erhielt Besuch aus der Heimat

    Bernd Rützel freut sich über Besuch aus der Heimat. Foto: Atelier Schneider

    Wieder einmal sind 50 Besucherinnen und Besucher auf Einladung des Gemündener SPD-Abgeordneten Bernd Rützel aus Unterfranken mit dem Zug nach Berlin gereist. Am Berliner Hauptbahnhof angekommen, ging es direkt aus dem Zug in den Bus, der die Gruppe zum Reichstag brachte. Dort erfuhren die Besucher in einem Vortrag Details über die Aufgaben und Arbeit des Parlaments, bevor Rützel seine Gäste durch das Reichstagsgebäude führte. Gemeinsam erkundeten sie die verschiedenen Liegenschaften des Bundestages und liefen durch die unterirdischen Erschließungssysteme in die verschiedenen Gebäude wie Paul-Löbe-Haus und Jakob-Kaiser-Haus. Dabei zeigte Rützel der Gruppe auch wenig bekannte Besonderheiten wie den Andachtsraum des Bundestages. Zum Abschluss gingen alle gemeinsam auf die Dachterrasse des Reichstagsgebäudes. Dabei war auch Zeit für die Fragen der Gäste – egal ob zu den Gebäuden oder politischer Natur. Auch an den nächsten Tagen erwarteten die Gruppe viele neue Eindrücke. Sie besuchten das Museum für Film und Fernsehen und das Alliierten-Museum, führten ein Informationsgespräch im Haus der Wannsee-Konferenz, hatten einen Termin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales und besichtigten die russische Botschaft. Dann ging es mit dem Zug wieder zurück nach Unterfranken.

    Bearbeitet von Jochen Jörg

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!