• aktualisiert:

    Marktheidenfeld

    SPD in Sorge: Marktheidenfeld braucht mehr Krippenplätze

    Es könnte knapp werden mit den Krippenplätzen, meint die SPD und schlägt deshalb vor, die Kindertagesstätte in der Kolpingstraße (unser Archivbild stammt vom Sommerfest im Mai) nicht nur zu sanieren, sondern eventuell auch aufzustocken.  Foto: Martin Harth

    Die Stadtratsfraktion der SPD sorgt sich, dass die Krippenplätze in den städtischen Kindergärten nicht ausreichen und der Bedarf größer ist. Dies ist der Hintergrund zu einem Antrag, der vergangene Woche im Stadtrat einstimmig befürwortet wurde. Darin fordert die SPD ein Gesamtkonzept für die Kindertagesstätten Kolpingstraße und Lohgraben. 

    Beide seien "in die Jahre gekommen", so Fraktionsvorsitzender Hermann Menig in seiner Begründung. Für beide Kindergärten seien im laufenden Haushalt Planungskosten vorgesehen. Die Sanierung aber müsse aufeinander abgestimmt werden, warnte er. Zurecht habe die Stadt beim Neubau in Altfeld für drei Gruppen gebaut, gleichwohl ursprünglich nur zwei vorgesehen waren. Aber er war sofort voll", las er daraus einen erhöhten Bedarf ab.  

    Einen solchen Puffer bei den nun anstehenden Sanierungen einzuplanen, forderte Zweiter Bürgermeister Martin Harth und schlug vor, erst die Sanierung der Kindertagesstätte in der Kolpingstraße anzugehen, diese vielleicht sogar aufzustocken, und sich dann erst mit dem Kindergarten Lohgraben zu befassen. 

    Einerseits schienen die Sozialdemokraten damit offene Türen einzurennen, denn alle pflichteten dem Antrag bei. Andrerseits fühlten sich einige offenbar angegriffen, denn nicht nur Bürgermeisterin Helga Schmidt-Neder hub an, die enormen Anstrengungen und Leistungen für die Kindergärten aufzuzählen. "Hinter Marktheidenfeld können sich alle anderen vergleichbaren Städte verstecken", meinte auch CSU-Fraktionschef Christian Menig. Wobei er seiner "Zustimmung" noch die saloppe Bemerkung anhängte: "Das hätten wir auch so hinbekommen" – ohne SPD-Antrag.

    Bearbeitet von Roland Pleier

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!