• aktualisiert:

    Neuendorf

    Sanierung der Spessartstraße kann im August starten

    Die Sanierung der Spessartstraße beginnt Mitte August und wird sich in zwei Bauabschnitten bis Juni 2020 hinziehen. Foto: Thomas Josef Möhler

    Bürgermeister Karlheinz Albert hat in der Gemeinderatssitzung am Dienstag den Zeitplan für die Sanierung der Spessartstraße bekannt gegeben. Die Arbeiten sollen am 12. August beginnen und sich in zwei Bauabschnitten bis Anfang Juni 2020 hinziehen.

    Erste Anzeichen des Vorhabens werden die Neuendorfer aber bereits am Montag, 22. Juli, ab 8 Uhr wahrnehmen. Ab dann ist laut Albert ein Mitarbeiter des TÜV Rheinland wegen der notwendigen Beweissicherung vor Baubeginn unterwegs.

    Der erste Bauabschnitt reicht nach Alberts Worten vom unteren Ende bis zum Haus Nummer 7 inklusive der Kreuzung mit der St. Sebastian-Straße. Nach der Erneuerung von Kanal und Wasserleitung solle der Straßenbau mit dem Auftragen einer Grobschicht im Dezember fertig sein.

    Der zweite Bauabschnitt bis zur Einmündung Schönrainstraße solle am 27. Januar 2020 angefangen werden. Am 5. Juni solle alles fertig und die neue Feinschicht auf der Straße aufgebracht sein. Restarbeiten sollten bis zum 12. Juni erledigt werden.

    Als Zwischenlager werde die beauftragte Firma Engelhaupt die Wiese unterhalb des Gemeindehauses nutzen, kündigte der Bürgermeister an. Die Anlieger will er am 8. August ab 19.30 Uhr im Feuerwehrhaus informieren.

    Für knapp 3900 Euro vergab das Gremium einstimmig den Auftrag für die abfalltechnischen Untersuchungen von Aushubmaterialien an die Firma GMP Geotechnik in Würzburg. Erst nach diesen Untersuchungen kann der Aushub wieder eingebaut werden. Gerechnet wird mit rund 2400 Kubikmetern.

    Bearbeitet von Thomas Josef Möhler

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!