• aktualisiert:

    Marktheidenfeld

    Schüler beschäftigen sich mit dem Leben Anne Franks

    Beim Projekttag "Anne Frank" an der Mittelschule Marktheidenfeld diskutierte Landtagsabgeordnete Kerstin Celina mit den Schülern. Foto: Dorothee May

    Am 12. Juni 2019 wäre Anne Frank 90 Jahre alt geworden. An ihrem Geburtstag erinnerten bundesweit rund 40 000 Schüler an das jüdische Mädchen, ihr weltberühmtes Tagebuch sowie die sechs Millionen Opfer des Holocaust. 250 Schulen beteiligen sich am diesjährigen Anne-Frank-Tag unter dem Motto „Anne Frank 90“. Auch die Mittelschule Marktheidenfeld nutzte den vorletzten Schultag als Projekttag, heißt es in einer Pressemitteilung. Hierbei widmeten sich die achten Klasse ausführlich Anne Frank. Im Unterricht vorher lasen sie schon ihr Tagebuch, damit sie auf den Tag vorbereitet waren.

    Die Ausstellung „Anne Frank 90“ zeigt auf acht großformatigen Plakaten Anne Franks Lebensgeschichte. Sie wurde am 12. Juni 1929 in Frankfurt am Main geboren. Gemeinsam mit ihrer jüdischen Familie emigrierte sie nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten in die Niederlande. Aufgrund der Besatzung durch die Wehrmacht und der antisemitischen Verfolgung versteckte sich die Familie Frank in Amsterdam. Im Versteck schrieb Anne Frank zwischen 1942 und 1944 ihr später weltberühmtes Tagebuch. Am 4. August 1944 wurden die Untergetauchten entdeckt, verhaftet und deportiert. Anne Frank starb 1945 im Konzentrationslager Bergen-Belsen im Alter von 15 Jahren. An diesem Donnerstagvormittag setzten sich die Schüler mit der Biografie von Anne Frank in der Zeit des Nationalsozialismus auseinander. Dabei gingen sie auch der Frage nach, welche Bedeutung die Erinnerung an den Holocaust für die Gegenwart besitzt.

    An der Mittelschule Marktheidenfelde bereitete die Schulsozialarbeiterin Sylvia Bauer-Rotfus mit dem Schülerteam „Schule ohne Rassismus“ den Aktionstag vor. Dazu war die Grünen-Landtagsabgeordnete Kerstin Celina gekommen um mit den Schülern eine Diskussion über Ausgrenzung zu führen. Sie ist außerdem Patin für die Schule ohne Rassismus Auszeichnung der Mittelschule Marktheidenfeld und hat daher ein besonderes Verhältnis zu dieser Schule.

    Bearbeitet von Lena Berger

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!