• aktualisiert:

    Frammersbach

    Schüler sind politisch gut informiert

    Der Abschlussjahrgang der Frammersbacher Mittelschule war im Bundestag in Berlin zu Gast, wo die Gruppe vom Abgeordneten Bernd Rützel empfangen wurde. Foto: Stella von Saldern

    26 Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse der Mittelschule Frammersbach führte ihre Abschlussfahrt in die Bundeshauptstadt Berlin. Ein halber Tag stand für das Parlament zur Verfügung, wo sie vom Bundestagsabgeordneten Bernd Rützel empfangen wurden.

    Vorher verfolgten die Schülerinnen und Schüler eine Plenarsitzung live. »Ihr seid politisch gut informiert«, stellte Bernd Rützel ziemlich schnell fest, so die Pressemitteilung des Abgeordneten. Die Jugend ist wieder sehr politisch geworden. Im Vordergrund standen Themen wie der Urheberrechtsschutz rund um Artikel 13, die Freigabe von Cannabis und der Umweltschutz.

    Die Jugendlichen fragten, wie man Abgeordneter wird und wie der Weg von Bernd Rützel in den Deutschen Bundestag verlief. »Ich kann euch nur mitgeben, dass Ihr gebraucht werdet, dass euch alle Türen offen stehen und Ihr euch niemals entmutigen lassen dürft. Wenn mal etwas schief geht im Leben, muss man aufstehen und weitermachen«, riet Rützel den Schülerinnen und Schülern.

    Fast alle der Frammersbacher Schulabgänger haben einen Ausbildungsberuf oder einen anderen Plan für die Zukunft. Die Lehrkräfte Andreas Neuner und Selina Zimmer bedankten sich beim Gemündener Abgeordneten für die Einladung nach Berlin und die damit verbundenen Zuschüsse. Bevor es zum obligatorischen Kuppelbesuch ging, stärkte sich die Schulklasse noch bei einem Essen im Besucherrestaurant im Paul-Löbe-Haus.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!