• aktualisiert:

    Marktheidenfeld

    Schulleiter geht in den Ruhestand

    Reich beschenkt wurde Gerd Dobesch von der Schulfamilie der FOSBOS Marktheidenfeld anlässlich seiner Verabschiedung in den Ruhestand. Foto: Stephan Berz

    Nach 37 Jahren im Dienste der FOS BOS Marktheidenfeld verabschiedete sich der Schulleiter StD Gerd Dobesch in den Ruhestand. Der Gymnasiallehrer für Deutsch / Geschichte / Sozialkunde kam 1982 gleich nach dem Referendariat, das er in Pfarrkirchen, Würzburg und Bayreuth absolvierte, an die FOS nach Marktheidenfeld, heißt es in einer Pressemitteilung. Er wirkte in der Folge in verschiedensten Funktionen an der Schule. 20 Jahre lang war er Personalrat für seine Kollegen, ebenso lange Betreuer der fachpraktischen Ausbildung Sozialwesen.

    Bevor er 2006 zum stellvertretenden Schulleiter der FOS BOS ernannt wurde, übte er die Fachbetreuung für Deutsch, Geschichte und Sozialkunde aus. 2016 folgte er Karl Fuchs als Schulleiter nach. Unter seiner Ägide konnte 2018 die neue Ausbildungsrichtung „Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie“ an der Fachoberschule Marktheidenfeld etabliert werden.

    Bearbeitet von Jonas Keck

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!