• aktualisiert:

    Gemünden

    Seniorenbeirat Gemünden will wieder einen Busfahrplan bieten

    In der Beiratssitzung hat Bürgermeister Jürgen Lippert den Austausch des Pflasters in der Fahrspur der Obertorstraße für 2020 fest zugesagt.
    Die 2017 angelegte Bushaltestelle (Foto) in der Würzburger Straße bei den Einkaufsmärkten am Zollbergkreisel in  Gemünden ist jetzt in den regulären Fahrplan aufgenommen. Foto: Björn Kohlhepp

    Die vom Seniorenbeirat der Stadt Gemünden erbetene und 2017 verwirklichte Erweiterung des Busstadtverkehrs zu den Märkten am Zollbergkreisel ist jetzt in den regulären Fahrplan aufgenommen. Darüber informierte Bürgermeister Jürgen Lippert am Donnerstagnachmittag in der letzten Beiratssitzung des Jahres. Durch die Übernahme der Linie durch die Mobilitätszentrale des Landkreises entfällt der bisher fällige Zuschuss der Stadt von 3800 Euro im Jahr. Lippert appellierte, das Angebot des Stadtverkehrs zu nutzen und dafür zu werben, denn nur so sei das Angebot zu erhalten.   

    Der Vorsitzende des Seniorenbeirats, Hubert Schuster, und das Mitglied Eckehard Klug sagten zu, wieder einen eigenen Gemündener Busfahrplan herauszugeben, der die zehn angebotenen Bus-Linien übersichtlich für Gemünden und seine Stadtteile zusammenfasst. Klug, der die Ausarbeitung mit einem Aufwand von 100 Stunden übernommen hatte, erklärte sich erneut dazu bereit. Er werde wohl nicht noch einmal so viel Zeit benötigen, da sich gegenüber dem bisherigen Fahrplan nur geringe Änderungen ergeben hätten. Auch gebe es jetzt schon einen eigenen, übersichtlicheren Plan "Stadtverkehr". Meist fahren die Busse jeweils nur eine Minute später ab, so dass niemand zu spät komme, der an die alten Zeiten gewöhnt sei. Den Gemünden-Fahrplan gibt's in der Touristinfo.   

    Neue Seniorenbeiräte gesucht

    Zwölf Seniorenbeiräte sowie vom Stadtrat die Fraktionsvorsitzenden von CSU, SPD und BfB, Jürgen Stich, Ferdinand Heilgenthal und Klaus Strohmenger, nahmen an der einstündigen Sitzung im Rathaus teil. Hubert Schuster erinnerte daran, dass am 30. April 2020 mit der Amtszeit des Stadtrats auch die der Beiräte endet. "Macht Euch mal Gedanken - ich bin ja auch schon alt genug", sagte der Ehrenbürger und Vorsitzende.  

    "Wir werden's austauschen, notfalls auf eigene Kosten", versprach Bürgermeister Lippert zum Thema besser begehbares Pflaster in der Fußgängerzone Obertorstraße, "ich gehe fest von 2020 aus." Zugleich bat er jedoch um Verständnis, dass der Pflasteraustausch nicht im Sommer als der Hauptsaison Gemündens erfolgen soll, sondern wenn nicht im Frühjahr, dann im Herbst 2020. Der Konzern Vodafone, der dieses Jahr die Obertorstraße für Breitbandkabel hatte aufreißen wollen, dann aber einen Rückzieher machte, wolle seine Kabel nun in der Kanalisation unterbringen. "Die Verhandlungen laufen noch, weil wir nicht begeistert davon sind", so Lippert weiter. Für das neue Pflaster haben der Seniorenbeirat und der Stadtmarketingverein laut Hubert Schuster bis jetzt 13.335,62 Euro an Spenden gesammelt.

    Mehr Kurzzeitpflege in Gemünden

    Schuster berichtete unter anderem über das neue Karlstadter Wohnstift "Andreas Bodenstein" mit 72 Wohneinheiten für Senioren. Eckehard Klug ergänzte, dass das Gemündener Kreuzkloster zusammen mit der Caritas 27 Kurzzeitpflegeplätze anbieten werde.  

    In der Fragerunde ging es um verschiedentlich gewünschte Sonnensegel für Trauerfeiern in Friedhöfen. Der Bürgermeister und auch die meisten Anwesenden wandten ein, dass ein solcher Sonnenschutz sich dann selten an der Stelle befände, wo er benötigt wird. Effektiver wäre es, die Trauergäste brächten zum Beispiel einen Schirm als Schattenspender mit. Thema war auch der Zustand des Wernfelder Friedhofs (wir berichteten ausführlich im August). Jürgen Lippert nannte die beabsichtigten Verbesserungen und berichtete, dass die Stadtverwaltung einen Wernfelder für die Friedhofspflege gewinnen wolle.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!